[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Iwaizumi
Beiträge: 918 | Zuletzt Online: 28.10.2021
Registriert am:
24.11.2019
Beschreibung
Allgemeines:

Name: Iwaizumi Hajime
Spitzname: Iwa - Chan (Oikawa)
Geburtstag: 10. Juni
Alter: 18
Größe: 1,79

Geschichte:

Hintergrundgeschichte: Iwaizumi und Oikawa haben eine gemeinsame Vergangenheit kennen sich bereits seit Kindertagen und gingen gemeinsam zur Schule. Dementsprechend ist dieser auch der beste Freund des Asses. Wie Oikawa ist Hajime ein erbitterter Rivale von Wakatoshi Ushijima , obwohl Iwaizumi dies weniger ernst nimmt wie Oikawa. Iwaizumi hält den Setter und Freund ständig in Schach . Er verwendet oft gewalttätige und etwas harte Worte gegenüber Oikawa oder wirft ihn das eine oder andere Mal auch mit einem Ball ab, aber trotz alledem ist ihm Oikawa ziemlich wichtig. Iwaizumi besucht die Aobajohsai-Hochschule und ist dort im dritten Jahr in der fünften Klasse Außerdem Vizekapitän des Volleyballteam.

Familie: Eltern

Vorbilder: nicht bekannt

Wünsche, Ziele etc. Im Profivolleyball Fuß fassen

Charakter:

Persönlichkeit: Iwaizumi ist ein hartnäckiger, aber zuverlässiger Teamkollege, der bei Bedarf häufig Oikawas Platz als Moralverstärker einnimmt. Er unterstützt alle, einschließlich Tobio Kageyama , und ruft Oikawa wegen seiner kindischen Possen auf. Er greift oft zu Gewalt Oikawa gegenüber, wenn er ihn neckt oder provoziert, aber dies ändert nichts an der Tatsache, dass er sich immens für ihn interessiert, wie gezeigt wird, wenn er versucht, Oikawa davon abzuhalten, zu hart zu arbeiten oder das Vertrauen zu verlieren. Iwaizumis entschlossene und dennoch fürsorgliche Haltung hat dazu geführt, dass einige Mitglieder des Aobajohsai-Teams zu ihm aufblickten und ihn respektieren. Iwaizumi kann zwar stark und einschüchternd sein, aber er besitzt auch eine ziemlich alberne Seite, in der er Monster liebt und aufgeregt ist, wenn er in einem Buch einen "Oikawa" (eine Art Fisch) findet, um genau diesen damit aufzuziehen.

Vorlieben: Agedashi Tofu, Training, Horrorfilme und Monster

Abneigung: Verlieren

Merkmale:

Stärken: Iwaizumi ist körperlich stark, zuverlässig, loyal

Schwächen: oft zu hartnäckig
Geschlecht
männlich
    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. Heute

      Sie selbst schien begierig nach diesen Zärtlichkeiten, schob sie aich auf meinem Schoß zurecht und führte ihre Finger über meinen Körper. Die eine Hand landete in meinem Nacken, kraulte diesen udn hinterließ ein angenehmes gefühl auf meiner kühlen nassen Haut, das mich leise und zufrieden Brummen ließ. Die Umgebung war friedlich, es war ruhig und ich lauschte dem leichten rauschen der kleinen Wellen, die immer wieder an der Kante der hölzernen Insel brachen und sie immer wieder kleine Bewegungen machen ließ. Ich arbeitete mich indes weiter vor, führte sie ihre freie Hand über meine Brust, zeichnete die Vertiefungen meiner Muskeln nach, was einen Nachhall mit sich brachte, stieg das Kribbeln bis tief in den Muskel, arbeitete sich vor bis in meine Nervenstränge und setzte sich dort ab. Die Begierde nach ihrem Körper stieg mit diesem Gefühl und nach drei Tagen konnte ich mich endlich mal wieder richtig fallen lassen. Ihren Hals erreicht, führte ich meine Zunge über ihre Schlagader, schmunzelte bei ihrem Satz, den sie von sich gab. Immer wieder spürte ich, wie sich meine Muskeln unter ihren Berührungen anspannten und konnte es nicht lassen, ihr noch einmal zu zeigen, wem sie zugetan war. Mir eine schöne Stelle ausgesucht, die sie zur Not unter ihren Haaren verstecken konnte, grub ich meine uöhme in das weiche Fleisch, neckte die Haut mit meinen Lippen und begann an der feuchten Stelle zu saugen. Überrascht dürfte sie nicht sein, kannte sie mich und der Kontakt mit der Mannschaft der jungen hatte ausgereicht um mich hierzu zu verleiten. Meine Finger Strichen währenddessen wieder hinunter, kamen an den Rand dieses fast durchsichtigen Stoffes und ohne groß zu überlegen, ließ ich eine Hand hineinschlüpfen

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. Gestern

      Ich lächle auch so ab und an mal. Die Zeit momentan war eben nicht so zum lächeln kaum hatte ich isgard getroffen, ging die scheiße mit dieser Mandy los, die meinte meine Freunde in Mist hineinzuziehen, wobei keiner von ihnen irgendetwas getan hatte. Alles nur, weil sie es handhabten wie immer. Sie schlossen dämliche Wetten ab, ob Spaß am Leben zu haben. Nichts was mich aufregen würde...doch, aber so waren sie eben. Kaum hatte ich ihre Zungenspitze berührt, ließ sie sich treiben, stieg auf das Spiel mit ein und erwiderte den Kuss. Die Spannung zwischen uns nahm zu, woe sie es immer tat, wenn wir uns so nahe waren und nicht zum ersten Mal, fühlte ich mich von dieser Anziehungskraft gerade zu überwältigt. Mein Körper tat was er wollte udn meine Gedanken verflüchtigten sich. Jedesmal aufs neue, genoss ich diese Nähe, die Zuneigung und Berührungen ihrerseits. Instinktiv, legte ich meinen Arm um sie, kaum das sie näher zu mir kam und hievte sie auf meine Beine, damit sie bequem auf meinem Schoß platzhaben konnte. In deiner Nähe lächle ich trotzdem ziemlich oft. Es entspannt mich mehr als ich zeige erklärte ich, löste mich kurz von ihr und nahm den Kuss nicht gleich wieder auf, sondern küsste ihren Mundwinkel, fuhr mit meinen Lippen hinab zu ihrem Kinn und schickte meine Finger auf Wanderschaft, führte die Spitzen über ihre feuchte Haut der Wirbelsäule hinauf und ließ meine Gedanken, Gedanken sein. Gerade waren wir alleine und so hatte ich absolut keine Probleme Berührungen auszutauschen.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      war mir klar, ich kann mir ja Hasenohren aufsetzen, wenn dich das anturnt erklärte ich trocken, schien sie das amüsant zu finden. Dich mal sprachlos zu erleben wäre so das Highlight des Tages zog ich sie auf und schmunzelte, war ich tatsächlich gut gelaunt. Nicht nur weil wir wieder ein wenig für uns waren, sondern hatte ich auch den Wettbewerb zwischen uns gewonnen und zur Abwechslung durfte ich mal entscheiden. Ich hatte mich lange genug devot gezeigt und jetzt mal die Hand über ihr zu haben, war ne angenehme Abwechslung. Ich kann auch heulen, dass ist aber nichts was du sehen willst erklärte ich saß sie im nächsten Moment neben mir und ich lehnte mich zu ihr rüber. Meine Hand an ihr Kinn gelegt, drehte ich ihr Gesicht in meine Richtung. Hier war gerade keine Sau und so hatte ich auch nicht das permanente Gefühl beobachtet zu werden. Ich konnte dem kleinen Verlangen das bereits seit dem Zeitpunkt in dem sie auf meiner Hüfte gesessen hatte nachgeben und mich ein wenig von der Spannung befreien die uns immer mal wieder umgab und sich in mir aufbaute. Meine Lippen auf ihre gelegt, zögerte ich nicht groß, führte meine Zunge über ihre Unterlippe und schob sie in den kleinen Zwischenraum um sie in einen Kuss zu ziehen, den ich ihr vorhin schon geben wollte.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Ich behielt sie bei jedem Zug im Auge, holte Luft und schwamm einfach weiter. Ich holte einen Vorsprung raus, wenn auch nur einen kleinen, waren die sportlichen Aktivitäten zuvor schon anstrengend gewesen und selbst ich spürte meine Beine mittlerweile. Das Holz des schwimmenden Platzes angeschlagen, holte ich tief Luft und sah wie sie nach mir ankam, sich umsah und ich grinste. Gewinnen fühlte sich immer wieder gut an udn dieses Mal würde sie mich damit nicht überraschen, sondern lag es in meiner Hand. Wetteinsatz, war wetteinsatz und ich wusste das sie diesbezüglich nicht kniffm Wann, wo und wie, bleibt mir überlassen. Das Kostüm spare ich mir aber ließ ich sie wissen, stemmte meine Hände auf die Fläche und zog mich hoch. Mich gedreht, setzte ich mich auf den Rand, ließ die Beine im Wasser baumeln und reichte ihr meine Hand um sie hochzuziehen

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Ich verdrehte die Augen als sie mich Brummbär nannte und wartete auf das was ihr so vorschwebte. Die Nacht war mir natürlich in Erinnerung geblieben und sie zur Abwechslung so unter mir zu sehen, war eine absolute Verlockung. Alleine der Gedanke daran.... Ich schüttelte den Kopf, überlegte kurz und schmunzelte, ehe ich ihre Hand annahm, sie zu mir zog und den wetteinsatz mit einem Kuss besiegelte. Geht klar stimmte ich zu und machte mich bereit zum losschwimmen. Ich hatte nicht vor zu verlieren. Auf die Plätze, fertig....los gab ich das Startzeichen, kaum das sie bereit war. Kurz unter Wasser getaucht, Schwamm ich ein paar Züge und tauchte dann auf, begann zu kraulen und behielt ihre Position nebenbei im Blick. Sie hatten heute einiges gemacht und ihre Beine durften tatsächlich ein wenig erschöpft sein, nach der Tortur. Ich würde keine Rücksicht nehmen, schließlich war dies ein Wettkampf.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Ist gut, ich habs begriffen. Ich mache mir keinen Kopf um sie erklärte ich, als sie meinte, dass sie nicht ganz Unrecht hatten. Hab ich auch nicht, trotzdem wird mir das gerade gewissermaßen vorgehalten zog ich eine augenbraue hoch und schmunzelte, als sie mich frsgte ob mit Wetteinsatz oder ohne. Was schwebt dir vor? fragte ich sie und hatte das Gefühl, die Antwort würde mich entweder nicht gefallen oder das würde auf was hinauslaufen, das ich nicht bremsen könnte.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 23.10.2021

      Stimmt an dir ist kein gramm zu viel nickte ich und sah nochmal über meine Schulter. Ich war genervt, weil jeder seinen Senf dazu gegeben hat und meinte besser zu wissen, was ich fühle, als ich selbst. Das ist ein Unterschied erklärte ich, wurde ich schließlich permanent aufgezogen, wobei ich ja nur beobachtete. Natürlich machte ich mir um jeden meiner Freunde Gedanken, aber das taten sie schließlich auch. Sie Schwamm los und ich folgte, holte sie mit ein paar kräftigen Zügen ein und passte mich ihrem Tempo an. Eins war gewiss. Morgen würde ich jeden einzelnen Muskel spüren. Das Training im Sand, die Rangelei mit Matsu, das Schwimmen. Meine Beine waren morgen sicher nicht mehr spürbar. Wettschwimmen? frsgte ich dennoch, konnte ich einfach nicht anders und schmunzelte in ihre Richtung, wartete auf eine Antwort und hielt mich bereit...nur für alle Fälle.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 23.10.2021

      Jayna hat dich nach ner Einladung zu einem Barbecue entschieden seine Fakefreundin zu werden udn du hast nen halben Konditor am frühen Morgen verputzt erinnerte ich sie und sah mit hochgezogenen Augenbrauen zu Matsu, der Ariana scheinbar zum essen eingeladen hatte. Mir durchs Gesicht gewischt, als ich eine Ladung Wasser abbekam, sah ich den Beiden nach und schüttelte den Kopf. Meine Freunde werden alle schräg war ich etwas überrascht, das Matsu sie gerade kennenlernte und sie erstmal einlud. Scheinbar ein weiterer, der das ganz locker angeht schmunzelte ich und sah wieder zu Isgard. Immer noch schwang dieses Spannungsgefühl in mir, dass ich jedes Mal bekam, wenn wir so nahe beieinander waren uns so in die Augen gesehen hatten. Lass uns ein Stück schwimmen schlug ich vor, wartete das sie von mir ließ, in dem wissen das etwas zurückblieb, sollte sie dies tun.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 23.10.2021

      Muss ich ja wohl. Wäre ich nicht überzeugt von mir, könnte ich nicht das Ass des Teams sein und hätte kein Recht dazu erklärte ich schmunzelnd zu Matsu, als Isgard meinte sie hätte auf mich gewettet und mal eben ein All-you-can-eat essen gewonnen. Warum aich hättet ihr um etwas anderes als Essen gewettet schnaubte ich, spürte, wie Isgard ihre Beine um meine Hüfte schlang und legte meine Hände aus Reflex auf ihren unteren Rücken um sie näher an meinen Körper zu bringen. Jedenfalls den unteren Teil ihrer Körperhälfte. Schmunzelnd sah ich zu ihr herunter, führte meine Finger über ihre Haut am Rücken, die sich butterweich unter meinen kippen anfühlte, wurde meine Aufmerksamkeit aber auch schon wieder auf Matsu gelenkt, der meinte er würde es wieder gut machen weil Ari seinetwegen verloren hat. Lad sie zum essen ein, damit ködert man sie alle erklärte ich und sah zu Makki, der Ann behandelte wie ein zerbrechliche Objekt. Makki war schon immer recht einfühlsam und ruhig, aber er tut fast so, als wäre sie ein zerbrechliches Püppchen. Er war eine der Personen mit denen man wirklich ruhig sprechen konnte, ein guter Zuhörer und er konnte dich schon immer gut in die Lage seines Gegenübers hineinversetzen. Ich wusste das er lieber auf Nummer sicher ging, aber er war wirklich verändert und seine sonst so entspannte und lockere Art zeigte sich tatsächlich etwas anders als sonst. Ich bleibe noch etwas im Wasser wendete ich meine Aufmerksamkeit Isgard zu. Es waren nur drei Tage die zwischen unserer letzten körperlichen Aktivität standen, doch jetzt, wenn sie so auf meiner Hüfte saß, ich sie direkt spüren durfte, verspürte ich ein aufsteigendes Kribbeln in meinen Fingern, meinen Lenden. Das Gefühl sie gerade nicht loslassen zu wollen und trotzdem war ich noch immer nicht schamlos genug, sie hier direkt vor den anderen Beiden zu küssen, näher an mich zu ziehen und auch wenn man es nicht sah ihren Körper mit meinen Händen zu erkunden. Die Vorstellung alleine reichte dennoch aus, eine Sehnsucht hervorzurufen, die nur sie auslösen konnte.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 21.10.2021

      Ich wartete auf seine Antwort, welche mir natürlich zusagte. Tief durchgeatmet, hatte mich das nach dem eh schon ausgeführten Training einiges an Sauerstoff gekostet, ließ ich ihn los und gab ihm nen freundschaftlichen Klaps auf die Schulter. Die Mädchen schienen sich zu amüsieren und Makki? War mit knutschen beschäftigt, während die jungen am See geteilt zu uns und zu ihm sahen. Nichts anderes hab ich erwartet grinste ich fuhr mir durch die Haare und Schwamm in Richtung der Mädels. Was gibt es da eigentlich zu Grinsen und anzufeuern fragte ich Isgard legte meinen Arm um ihre Hüfte und zog sie zu mir heran.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Matsukawa wandte sich aus meinem Griff, erfasste nun mich und ich glaubte Isgard noch kurz zu hören, als ich schon mit ihm nach unten gezogen wurde. Ich hatte völlig die Orientierung verloren, konnte mich auch nicht erinnern, je wirklich mit Matsu gerungen zu haben. Klar solche kleinen Knuffs, freundschaftliche Klapse oder mal in den Griff genommen, aber das war glaubte ich das erste Mal. Oikawa übernahm seine Rolle aber auch gerne mal und triezte mich. Ich konnte aber nicht sagen, daß es keinen Spaß machte. Um uns herum war alles aufgewühlt und in dieser trüben Brühe konnte man eh schon schlecht sehen, jetzt war es quasi unmöglich. Der Griff meines Freundes löste sich und ich brauchte so langsam mal ein wenig Luft, konnte es aber nicht lassen noch kurz den Kurs zu wechseln und langsam hinter ihm aufzutauchen. Tief durchgeatmet, griff ich nach seinem Handgelenk, zog dieses nach hinten und seinen Rücken hoch. Natürlich nicht soweit, dass es Schmerzen würde. Das ich die richtige Stelle erfasst hatte und direkt in seinem Rücken aufgetaucht war, war mehr als Glück gewesen, aber eben zu meinem Vorteil. Gibst du auf oder willst du weiter machen fragte ich amüsiert und schielte ihm gerade so über die Schulter.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Isgard war die nächste soviel stand für mich fest, würde ich diese Drohung nicht bei einer Drohung belassen. Doch erstmal würde ich mich um Matsu kümmern, der gerade unterging. Kurz dachte ich er taucht nicht wieder auf, kamen Blasen immer wieder an die Oberfläche, als er mich schon an der Hüfte packte, mich gefühlt spielend leicht hochhob als wäre ich ein Kind und sich recklinghausen mit mir ins Wasser fallen ließ. Ich wollte mich gerade im Sand abstoßen, doch spürte ich seine Hand auf meiner Brust. Ich hasste es das ich nicht der größte war. Ich war nicht klein aber hatte ich eigentlich vorgehabt eine gewisse Größe zu erreichen. Ich versuchte mich aus seinem Griff zu lösen, klappte aber nicht wirklich, bekam ich dann aber ein Stück Boden zu spüren, stieß mich nach hinten weg und drehte mich unter Wasser kurz. In seine Richtung getaucht, tat ich es ihm gleich, umfasste seine Hüfte und griff nach meinem Arm, ich ich meinen Fuß in den Boden stemmte, Schwung holte, durch die Wasseroberfläche brach und noch einmal tief Luft holte um ihn mit mir zur Seite zu ziehen und wieder unterzutauchen

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Das bin ich nur, wenn du dich mit anderen Typen herumtreibst brummte ich oder halt die Gefahr bestand, das sie mehr Aufmerksamkeit als nötig erhielt und das nicht nur von mir, sondern von einer Horde Jungs an jedem öffentlichen Platz. Außerdem bin ich ein ganzes Eckchen entspannter als zu unserer ersten Begegnung verteidigte ich meinen Charakter, war ich nicht auf den Kopf gefallen und hatte selbst die Jungs vom Team mehr durchgehen lassen als sonst. Ich beobachtete ihren Reaktion und ich wusste nicht warum, aber sie begann zu lächeln, als sie meinen Blick erwiderte. Ein schönes Lächeln. Ehrlich, nicht fies oder frech, einfach nur warm. Unweigerlich zogen sich auch meine Mundwinkel hoch und ich lehnte mich etwas vor, als ich ihr Brummbär vernahm. Das Bedürfnis sie zu küssen wuchs, und meine Hand wanderte über ihr Gesicht, ihre feuchte Wange, als ich einen Griff unter meinen Armen hindurch spürte, kaum das sie mir ne Ladung Wasser ins Gesicht geschleudert hatte. Was ist denn jetzt los?. Überrascht über meine Schulter gesehen, entdeckte ich Matsus ekelhaftes Grinsen und im nächsten Moment hätte ich fast Wasser geschluckt, riss er mich um und tauchte mich unter. Das Wasser war trüb und ich konnte nucht viel sehen, versuchte ich nach seinen Beinen zu greifen, die ich nicht sehen konnte und spürte im nächsten Moment wie das Gewicht von mir ließ. Aufgetaucht, atmete ich tief durch, hatte er mir nicht viel Zeit gegeben um Luft vor dem Tauchgang zu holen. Das bekommst du gleich wieder versprach ich Isgard, wischte mir durch das Gesicht und suchte nach dem Idioten, der sich gerade aus dem Staub machte. Feigling erklärte ich ihm, begann mich in seine Richtung zu begeben, doch hatten seine langen Beine einen kleinen Vorteil. Die Entfernung kurz abgeschätzt, schmunzelte ich verschlagen holte tief Luft und tauchte unter Wasser, brachte mich mit ein paar Schlägen vorwärts und als ich glaubte ich hatte ihn eingeholt, suchte ich nach seinen Beinen. Nach etwas gegriffen, das ich erspürt hatte, zog ich daran udn tauchte wieder auf, wischte mir über das Gesicht und sah nach ob er es wirklich war, der gerade auf Tauchstation gegangen war.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Vermutlich nickte ich als sie meinte, wir würden das sehen sobald die Beiden zurückkamen. Ich hatte eine Ahnung was Pikawa tun würde. Sein Revier abstecken. Er mochte sie wirklich und würde ihr das vermutlich gerade klar machen, denn eine solche Reaktion war selbst für ihn neu. Ihr glaubt echt alle das ich nur qchlwcht gelaunt sein kann oder? schmunzelte ich. Ich hatte in letzter Zeit viel Stress, da kann ich eben nicht mit einem Dauergrinsen durch die Gegend laufen sie hatte mich schließlich aich schon entspannt, lächelnd und schmunzeln gesehen. Die Erinnerung ist noch ziemlich präsent erklärte ich, als sie meinte sie hätte mir den Ball mit einem Fallrückzieher an den Kopf gezimmert. Weiter gegangen, ließ sie meine Hand nicht los und ich fand es tatsächlich schön, war es eine kleine Geste, doch fand ich das sie in meinem Fall viel aussagte. Ich sah kurz über meine Schulter nach den anderen, schienen die ihren Spaß zu haben, gerade Ann, die Makki zu ihrem Pferde machte und auf seinen Rücken sprang. Auch Matsu schien mit den Mädchen, naja eher mit Ariana warm zu werden, verbrachte er doch viel Zeit mit ihr. Schmunzelnd, drehte ich mich zu Isgard, als diese sich schon fallen ließ, mich mit sich zog und wir platschend im Wasser landeten. Aufgetaucht, war ich mal wieder nkcht vorbereitet gewesen, fuhr ich mir mit meiner freien Hand über das Gesicht, zog Isgard mit der nächsten Bewegung, nach oben, an meinen Körper und sah auf sie hinunter. Du kannst es nicht lassen mich zu ärgern oder? fragte ich kopfschüttelnd, sah in ihre Augen, als sie diese geöffnet hatte spürte diese angenehme Wärme in mir, die nichts mit der Sonne oder dem Wasser zu tun hatte. Mir war es aufgefallen, jedesmal wieder, wenn sich unsere Blicke trafen. Sie löste Gefühle in mir aus, die ich nie groß bemerkt oder verspürt hatte, wenn ein Mädchen bei mir war. Das Gefühl sie nicht mehr loslassen zu wollen, sie bei mir zu halten, ein Verlangen das nur sie stillen konnte und in diesen Momenten gab es nichts um mich herum was wichtig schien.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 19.10.2021

      Gehört hat er das ja nicht. Wenn er was mitbekommen hat, dann das sie angesprochen wurde und ihr habt ja selbst bei Fremden stets ein Lächeln ins Gesicht getackert. Reicht aus um uns zu nerven, auch wenn Oikawa das eben auf andere Art und Weise zeigt. Ich glaube auch nicht das sie streiten oder diskutieren schmunzelte ich, aich wenn es der Wahrheit entsprach. Klar lächelten und grinste sie auch bei uns viel, dennoch war es eben ätzend, wenn sie das auch bei Unbekannten Kerlen taten, die augenscheinlich interessiert waren. Ich folgte ihr in Richtung Wasser, kam recht schnell auf ihre Höhe und griff nach ihrer Hand, hielt diese wie am Abend zuvor schon fest und spürte deutlich die Ruhe, die dies auf mich übertrug, den Drang sie zu berühren und als mein Eigentum zu markieren runterschraubte. Um übrigen gehe ich nicht zum Lachen in den Keller. Eigentlich kann ich das sehr gut, du bist dann meist nur nicht anwesend erklärte ich und spürte die erste kühle kleine Welle über meine Füße wandern. Trotz der Hitze ist es nicht wirklich warm. Ich hoffe nicht du brauchst ne Stunde um ins Wasser zu gehen obwohl sie vorhin aich einfach reingesprungen war. Aber wer wusste schon ob sie so Einsatzbereit war, wenn sie nicht den Ball kicken musste. Das Training sah ziemlich anstrengend aus, aber dein Fallrückzieher kann sich tatsächlich sehen lassen erklärte ich und wartete auf sie, hatte ich gerade keine Intentionen ihre Hand loszulassen

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 18.10.2021

      Ich schnaubte als sie meinte dann sollte ich doch ins Wasser gehen, sah dies nicht so dämlich aus. Ich hatte keine Lust hier ne Diskussion vom Zaun zu brechen, zumal es zwischen uns eigentlich gut lief und ich den Tag am Strand genießen wollten. Jedenfalls das was davon noch übrig war. Der Drang den Anderen inklusive den Fußballspielern, für die sie noch eben gepfiffen hatte zu zeigen, dass sie zu mir gehörte, war trotzdem groß. Ich hatte gesehen, dass sie mit dem augenscheinlichen Captain noch gesprochen hatte und ich konnte mir nicht vorstellen, daß er sich lediglich bedanken wollte. Vielleicht bildete ich mir das auch nur ein. Trotzdem war das Gefühl ihr nahe sein zu wollen, sie an mich zu ziehen und sie zu küssen, an mich zu drücken, ihre Haut auf meiner zu spüren groß. Nicht erdrückend, aber groß, einfach weil ich nicht gerne teilte. Öffentliche zur Schaustellung meiner Gefühle, war aber trotzdem nicht meins, also brauchte ich ein ruhigeres Örtchen. Würde ich dem drang nicht nachgeben, starte sich alles auf und wohin das führte, wusste ich. Aufgestauter Frust und Zügellosigkeit. Nichts auf das ich aus war, auch wenn der Gedanke, die bereits miteinander verbrachten Male zu erweitern, eine weitere Erinnerung dazu zu fügen, verlockend war. Ich seufzte und schüttelte den Kopf. Ich war nicht ich selbst. Sie war doch meine Freundin, also sollten mich solcherlei Dinge doch kalt lassen...Alles klar nickte ich Oikawa zu und wendete mich dann wieder meiner Freundin zu. Sicher nicht, aber irgendwas ist im argen. Ich hab ihn noch nie so spielen sehen, zumal das erst losging, als Jayna sich bereiterklärt hatte zu Pfeifen. Irgendwas geht in ihm vor zuckte ich mit den schultern und sah den beiden hinterher. Man würde es nicht glauben, aber Oikawa war nicht weniger besitzergreifend als ich. Wenn er etwas wollte dann machte er so einiges dafür, eenn auch mit weniger Aggressivität. Er zeigte das eben auf andere Art. Schmunzelnd, waren wir uns in so mancher Hinsicht ähnlicher als ich selbst manchmal wusste, wenn ich nicht darüber nachdachte. Seit wann benutzt du denn Wörter wie 'niedlich'? fand ich jetzt nicht das sie der Typ dafür war, der irgendwas niedlich fand. Sie war ungezähmt, nervig, vorlaut und frech. Wörter wie niedlich passten meiner Meinung nach jetzt nicht in ihren Wortschatz. Meinen Durst gestillt, sah ich mich kurz um. Es war recht voll hier und je wärmer es geworden war, desto mehr Leute schienen gekommen zu sein. Worauf hast du Lust? frsgte ich, schienen Makki und Ann mit den Fotos beschäftigt, Matsu und Ari wollten scheinbar zusammen schwimmen gehen und Oikawa war unterwegs.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 17.10.2021

      Etwas anderes hätte es auch getan erklärte ich, als Isgard kam und meinte sie hätte eine gute Tat für den Tag vollbracht. Hättest mir auch ein Handtuch oder Kühlpack bringen können, das hätte dein Karma schon aufpoliert führte ich fort und zog die Augenbrauen zusammen, als sie mich fragte was wohl passiert war und ob ich die Sonne zu lange angebetet hätte. Ich kann froh sein das meine Nase noch ganz ist. Oikawa hat gefühlt kein Gefühl für den Ball und seine Kraft heute kommentierte ich Aris Einmischung und spürte immer noch die Hitze, die von dem Zusammenprall ausgegangen war. Ich seufzte, wusste ich ja woran das lag. Ich hab ihn noch nie eifersüchtig erlebt sprach ich so leise, dass es niemand hörte, wobei unsere Freunde garantiert bemerkt hatten, dass dies aufgrund dessen geschehen war, das Jayna sich entschlossen hatte zu Pfeifen für die Jungs. War einfach schräg. Ich konnte mich nicht erinnern, dass er sich je für ein Mädchen in diesem Ausmaß interessiert hatte.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 16.10.2021

      Oikawa schien verstanden zu haben und ich wendete mich brummend wieder dem Spiel zu, das jetzt zu beginnen schien. Ich hatte tatsächlich ein wenig Mühe mich komplett auf dieses zu konzentrieren, doch als ich bemerkte dass Isgard aich tatsächlich nur auf das Spiel in Form des Schiris konzentrierte, fiel es mir etwas leichter. Das Spiel war keine Katastrophe, doch merkte ich das Oikawa zunehmend Fehler machte. Das war mehr als unüblich, strebte er nach Perfektion und ich wusste wie sehr er sich darüber ärgern musste. In einem wirklichen Spiel konnte er sich das nicht erlauben. Keiner von uns, konnte das, davon sprach ich mich nicht frei. Passt schon, Stress dich deswegen nicht erklärte ich, konnte ich ihn ja irgendwie verstehen, obwohl es nicht zu dem passte, was er mir gestern noch vor die Birne geworfen hatte. Mein Handtuch genommen, wurde ich mein Shirt los, das an meinem Körper klebte, als Oikawa das Spiel für beendet erklärte und wischte mir den Schweiß aus dem Gesicht. Jayna und Isgard schienen ebenfalls fertig und ich atmete beruhigt aus, ehe ich meine Trinkflasche nahm udn ein paar Schlucke nahm. Was sollte das eigentlich vorhin heißen? fragte ich Matsu hatte ich den Kommentar mitbekommen, hatte aber nicht vorgehabt meine Wut direkt an ihm auszulassen.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 16.10.2021

      Jayna war die Einzige, die sich bereit erklärte, schienen die Anderen zu erschöpft zu sein oder keine Lust zu haben. Ann und Ariana gesellte sich zu uns, hatte ich keine Probleme mit Zuschauern, zumal diese hier jetzt nicht gleich kreischen würden. Oikawa schlug ein letztes Spiel vor und ich legte alles beiseite, ging aufs Feld und stand direkt im Verteidigungsbereich, während mein bester Freund seinen Ball in seinen Händen drehte. Meine Augenbrauen gehoben, schien er etwas abwesend, dauerte es länger als sonst, wobei mein Blick noch einmal zu Isgard ging und ich nickte Matsu zu, der meinte es war doch besser das sie mit der Jacke mitging als ohne. Sie provozierte nicht, was mich zugegeben schon etwas beruhigte und mir zeigte, dass sie nicht wirklich Lust hatte, den Jungs zu zeigen was sie trug und hatte. Ich musste ihr in diesem Punkt vertrauen und aufgrund ihrer Vergangenheit konnte ich dies im Grunde auch. Trotzdem konnte ich das Gefühl nicht abschütteln das mich immer wieder ergriff, wenn man sie aufgrund ihres Aussehens angaffte. Seufzend wendete ich mich dem begonnen Spiel zu, als ich zu spät reagierte und mir in der nächsten Sekunde ein Ball ins Gesicht schlug. Meine Ader auf der Stirn trat hervor und ich sah mit finsterer Miene zu Oikawa. Er hatte ein Talent dafür auf Kopfhöhe zu spielen, doch kam es seltener das er mit dieser Kraft zulangte. Meine Hand ins Gesicht gelegt und über dieses gefahren, blickte ich auf die Innenfläche. Kein Blut war ich ein wenig erleichtert, auch wenn das scheiße brannte und ich hoffte ich hatte keinen Abdruck im Gesicht. Konzentrier dich schnauzte ich, hielt mir das Gesicht und hob den Ball auf. Konnte ich zu mir selber sagen, aber bei ihm war es doch eine Seltenheit. Ich sah zu Jayna, die sich zu Isgard gesellt hatte und begann für das Spiel zu Pfeifen. Im Grunde war es nicht möglich. Oikawa hatte doch noch groß getönt, das man nicht sauer sein musste. Hatte gemeint, das er doch nichts dafür konnte, wenn sie das falsch interpretierte... Ich schüttelte den Kopf. Dann konnte es sicher nicht daran liegen...oder doch? Ich hatte Oikawa nie eifersüchtig erlebt, wirklich nie, jedenfalls wenn es um Mädchen ging. Wäre das erste Mal.

    • Iwaizumi hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 15.10.2021

      Nur weil ich den schon kenne und es geahnt habe, heißt es nicht, daß es mich weniger stört erklärte ich und sah über meine Schulter, wie die Mädels ihr Tun fortführten und drehte mich dann wieder in Richtung der Jungen. Ich sollte mich davon nicht ablenken lassen, auch wenn das weniger einfach war, als schon beim ersten Mal im Schwimmbad. Vielleicht sprach da auch nur meine Eifersucht, aber gefühlt lagen alle Blicke auf den Mädchen. Natürlich machte es mich auch irgendwo stolz, das sie zu mir gehörte, sie an meiner Seite war, meine Freundin, dennoch mochte ich es einfach nicht, wenn man ihr nachstarrte und schon gar nicht, wenn sie so wenig anhatte, dass so viel durchscheinen ließ. Lasst uns doch noch ne Runde spielen, wir sind ja nicht zum Vergnügen hier meinte ich noch, trainierten sie weiter, während wir uns hier im Grunde brutzeln ließen und ihnen dabei zusahen. Meine Aufmerksamkeit sollte auf dem Training liegen, auch wenn es nicht einfacher war, als die Fußballjungen zu ihnen gingen und fragten ob die Mädels jemanden abstellen konnten um als Schiri zu dienen. Das war gar nicht mal mein Problem, doch als ich die Frage hörte ob sie sich was anziehen konnte, was hieß er hatte geguckt, damit die Jungs nicht abgelenkt wurden, lag meine Aufmerksamkeit einen kurzen Augenblick wieder nicht da, wo sie sein sollte.

Empfänger
Iwaizumi
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz