[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ivelin Ironheart
Beiträge: 70 | Zuletzt Online: 21.09.2021
Name
Ivelin Ironheart
Registriert am:
15.03.2021
Beschreibung
Allgemeines:

Name: Ivelin Ironheart
Spitzname: Iv, Ivy
Geburtstag: 15.04
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,66

Geschichte:

Hintergrundgeschichte: Ivelin wohnt mit ihrer Familie in Tokio und besucht die Nekoma-Oberschule. Viel besonderes gibt es zu ihr nicht, außer, dass ihr großer Traum ist eine gute Köchin und Bäckerin zu werden und später ihre eigene Firma zu besitzen

Familie: Mutter und Vater

Vorbilder: keine

Wünsche, Ziele etc. ein eigene Konditorei zu besitzen

Charakter:

Persönlichkeit: Ivelin ist ein freundliches Mädchen, dass stets ein offenes Ohr hat und sich gerne unterhält. Zudem ist sie sehr hilfsbereit und unterstürzt ihre Freunde wo sie nur kann. Sie ist etwas schüchtern und hält oft ihren Ärger zurück, der sich über eine lange Zeit anstauen kann. Auch wenn sie recht ruhig und schüchtern ist, ist sie dennoch sehr zielstrebig

Vorlieben: Kuchen und Gebäck, Bummeln gehen, frische Luft

Abneigung: verbranntes Essen, stickige Luft, Gewitter

Merkmale:

Stärken: gute Köchin, ruhig bleiben, zielstrebig

Schwächen: schüchtern, Selbstvertrauen, frisst gerne Sorgen in sich hinein
Geschlecht
weiblich
    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 03.09.2021

      Er kniete sich inzwischen vor mir und gab mir weiterhin halt an der Wand, zeigte doch deutlich wie viel Kraft in seinem Körper steckte, dass er nur eine Hand brauchte um mich zu stützen und dort zu halten wo ich gerade war. Seufzend legte ich den Kopf in den Nacken als er sich weiter küsste und meinte, dass ich gut schmeckte. nein, aber ich glaube dir mal, neckte ich ihn leicht grinsend und schloss gleich wieder meine Augen als seine Zunge zwischen meine Schamlippen glitt und er nach meinem Nervenknoten suchte, den er recht schnell fand. Die kreisenden und massierenden Bewegungen seiner Zunge ließen mich Stöhnen und keuchen, während ich ihm Verlangend meine Hüfte entgegenschob. Allein seine Zunge ließ meinen gesamten Schauer ergreifen und meim herz schlug noch viel viel schneller und kräftiger in mir, während ein erregendes Kribbeln durch meinen Nervenbahnen glitt.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 02.09.2021

      Weiterhin drückte er mich an die Wand und küsste sich immer tiefer neckte meine Haut mit der Zunge und seinen Zähnen, hinterließ einen Nachhall in meinem Nervensystem, der wie ein Schauer durch meinen Körper glitt und mir eine Gänsehaut noch mehr über den körper. Jede faser meines Körpers erwachte und ich sah mit erhitzen Wangen zu ihm herunter, sah in seine hellbraunen Augen, die mich in seinen Bann zogen, wie er sich immrr teifer küsste, dabei seine Hand um meine Brust legte und diese begann zu massieren, und mir ein erneutes keuchen entlockte. Aus den Augenwinkeln sah ich die rhythmische bewegung seiner Finger, die mir einen herrlichen Genuss bereiteten und mein Verlangen weiter steigerten. Wie sich das entwickelt hatte war mir immer noch nicht richtig bewusst, doch wollte ich es nicht mehr hergeben. Selbst wenn ich hier wegkäme würde er mir fehlen, begann ich doch ihn in mein Herz zu schließen.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 31.07.2021

      Er schob mich rückwärts, als sich die Handtücher nun vollends verabschiedeten und schon bald spürte ich die Wand in meinem Rücken, wie sich das kalte Holz gegen meinen aufgeheizten Körper drückte. Wir küssten uns weiterhin, während unsere Zungen tanzten, und mich vergessen ließ, dass ich hier eine Gefangene war und nicht zu Hause. Er ließ es mich vergessen, mit seiner Art und Charakter. Wie er mir zeigte, dass er nichts abstoßendes an mir fand und mich so nahm wie ich war. Auch scheute er sich nicht davor Gefühle zu erwidern. Sein Bein schob sich zwischen meine Schenkel und drückte mich weiter gegen die Wand, während er den Kuss unterbrach und begann meinen Hals zu küssen und mit der Zunge über meine Haut glitt, dass mir ein lautes Seufzen entglitt. Die Augen geschlossen, genoss ich die feuchte und warme Spur die er mit der Zunge zeichnete, ehe er schon begann meinen Hals mit den Zähnen zu necken und zu küssen. Sicherlich hatte er mir wieder einen dieser dunklen Flecken verpasst und wenn es mir in den Fingern juckte ihm selbst so einen zu machen, würde ich mich hüten, wollte ich nicht, dass er Ärger bekam. Mein Hinterkopf drückte sich gegen das Holz als er tiefer glitt. Mein Herz hämmerte immer schneller gegen die Brust und ein kribbelnder Schauer glitt über meinen Rücken.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Ich musste in den leidenschaftlichen Kuss schmunzeln, als er meinte, dass er nichts anderes von mir erwartet hätte. Ich enttäuche dich ungerne, fühlte ich gleich wieder seine Lippen auf meinen und wie er mich noch enger an sich drückte, das unsere noch feuchte Haut aneinander rieb und die Handtücher immer mehr nachgaben. Mir war das egal, ich fühlte die Wärme seines Körpers, wie die Sehnsucht in mir hochkam nach seinen Berührungen und Zärtlichkeiten. Seine Zunge schob sich zwischen meine Lippen und begann meine zu Umspielen, was dafür sorgte, dass ich in den Kuss seufzte, je mehr sich ein Kribbeln mir ausbreitet und mein Herz spürbar schneller schlug. Seine Arme vollends um meine Hüfte geschlungen, legte ich meine Arme vollständig um seinen Nacken und zog mich ganz zu ihm, warne wir fast gleichgroß. Das Tuch glitt vollkommen von meinem Körper und ich schmiegte meine Brust gegen seinen Oberkörper und drückte mich an ihn. Ich fand die Lage schlimm in der wir uns befanden und doch kam eine Flucht für mich immer weniger in Frage, wenn es bedeuten würde ihn aufgeben zu müssen.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Damit hatte er recht, durch meinen Beruf war ich recht stark und man sah mir eine muskulöse Statur an, aber dennoch war ich schlank und weiblich dabei. Ich hatte einfach von den Genen her Glück. Dann nehme ich lieber weniger Stand und mehr spaß im Leben, kicherte ich, als er mich schon wieder mit einem Ruck näher zu sich brachte und nach meinen offenen Worte leidenschaftlich küsste. Den Kuss sofort erwidert, vertiefte ich diesen, als er meinte, dass er mit mir fliehen würde, wenn er konnte. Einfach dort wo wir Leben konnten wie wir wollten. Ich weiß, aber das wäre definitiv dein und mein Tod. Dein Alpha muss dich nur dazu zwingen und du würdest dich nicht wehren können. Nur Betas mit Alphatendenzen können wiedersprechen, sagte ich zu ihm und nahm den nächsten Kuss gleich wieder auf, drückte mich an ihn und merkte wie sich die Handtücher durch die Bewegung lockerten. Ich wusste nicht, ob man sich von seinem Alpha lossagen konnte oder ob man immer zwingend einen Alpha brauchte, hatte sich die Frage bei mir nie gestellt, bis ich Yuu kennenlernte und immer mehr in mein Herz schloss.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Oh Stimmt, du hast mich erwischt. Ich kämme meine Haare und esse mein Essen mit Messer und Gabel, scherzte ich lachend und merkte trotzdem die Zurückhaltung die von ihm ausging, schien er sich doch etwas mehr Gedanken diesbezüglich zu machen. Ich bin nicht aus Glas und ich weiß auch, was einem im Vollmond erwartet, dass da Gelüste zum Vorschein kommen können, die man sonst eher für sich behält. Ich werde auf jeden Fall hier auf dich warten, Tür und Fenster wie es euer Brauch vorschreibt verriegeln, sagte ich zu ihm, nachdem er mir einen Kuss auf die Lippen gab und meinte, dass ich neugierig heute war. Ich will dich einfach nur weiter kennenlernen und diese Frauen sind mehr als dumm, mit dir kann man Spaß haben, du bist lieb und freundlich und immer da wenn man dich braucht, zählte ich auf und legte meine Hände auf seine Brust, strich über seine Haut. Ich würde dich jederzeit zum Partner nehmen, wenn ich nicht Angst haben müsste, das man mich und dich dafür gleich Hinrichten lässt, sagte ich ehrlich zu ihm und löste Langsam meine Hände aus seinem Nacken. Bei mir zu Hause hätte ich es dir längst gesagt und dich gebeten mir dein Mal aufzutragen und dir meines gegeben. Konnte auch ein Mensch einen Wolf markieren, aber dafür musste wir die Haut an der Stelle einschneiden, bis wir hineinbeißen konnte und dann Blut aus unserer Handfläche in die Schnitt-Biss-Wunde geben, dann trat der gleiche Effekt ein wie bei einem Wolf-Wolf- Paar . Sie banden sich für ihr Leben aneinander und auch die menschliche Altersspanne passte sich an die des Wolfes an, ebenso die Alterung. Man wurde Buchstäblich zum Gegenstück des anderen.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Ihnen ging es um ihr Ansehen und was die Meinung der leute von Ihnen hielt. Etwas was es bei mir nicht gab. Es war allen recht egal, was die anderen Dörfer von ihnen hielten. Dann musst du dir ja wegen mir keine Gedanken machen, schmunzelte ich und ging wieder auf ihn zu und legte ihm meine Arme um die Schultern und kraulte seinen Nacken. Ich bin unzivilisiert, ungehobelt und wild, beschrieb ich die Leute vom Blutmondclan, wie man sie hier gerne beschrieb. Manche taten sogar als konnten wir nicht mit besteck essen. Also ja, ich bin mir sicher, dass ich den Vollmond mit dir verbringen will, meinte ich zu ihm. Wollte ich bei ihm sein und sein Bedürfniss nach Nähe stillen. bist du jede Nacht bisher damit allein gewesen?, wollte ich verblüfft wissen, wusste ich doch von unseren Wölfen wie qualvoll sowas sein konnte keine Nähe zu bekommen. Als würden sie still leiden müssen eine brennende Klinge in den arm zu rammen war wohl angenehmer. Und wie bist du bisher um eine Partnerin herumgekommen?, fragte ich nach. Ihr bekommt ja meistens jemanden ausgesucht.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Ich sah ihn an und wusste, was er meinte. Hier konnte man nicht einfach seine Meinung sagen. Bevor sie dir den Kopf abschlagen, rollt erst meiner, versuchte ich ihn zu beruhigen und stieg aus der Badewanne und nahm mir ein Handtuch, wickelte es um meinen Körper und band meine Haare wieder zusammen. Ihr seit so fortschritlich in vielen Punkten und dann doch rückschritlich was das zusammenleben angeht, sagte ich. Würde ich das eine jederzeit mehr bevorzugen als das andere. Ich hörte ihm bei der Beschreibung des Festes zu wie er mir zugehört hatte. Und was soll schlimmes passieren? Außer das du dem nachgibst, was du wirklich willst?, sagte ich zu ihm und lehnte mich an die Wand und verschränkte die Arme vor der Brust und betrachtete ihn. Willst du mir bei dem nächsten Vollmond gesellschaft leisten? Ich fürchte mich nicht davor oder glaube an irgendwelche Horrorgeschichte. Ich bezweifel auch, dass du mir wehtun würdest, überlegte ich und reichte auch ihm ein Handtuch, damit er aus der Wanne kommen konnte. Ich glaube nicht, dass ihr euch so sehr von den Wölfen unseres Clanes unterscheidet, so gerne ihr das auch wollt. Ich konnte mir nur vorstellen, dass sie wilder und ungezügelter waren in diesen Nächsten, wirkten hier doch alle Wölfe so beherrscht, während die Wölfe vom Blutmondclan ihren Trieben immer wieder nachgaben und diese stillten. Ist das nciht furchtbar schwer für dich in solche Nächten allein zu sein? Braucht ihr nicht auch so etwas wie Nähe, Liebe und Geborgenheit. Bei uns heißt es. Der einsame Wolf stirbt.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Er war so aufrichtig und ehrlich, das sah man seiner direkten Antwort an und doch senkte er die Stimme, als könnte er Angst haben, dass gleich jemand zur Tür reinbrach und ihn wegen Hochverrat dranbekam. Das ist doch schön, sagte ich zu ihm und strich durch seine feuchten Haare. Aber schon traurig, dass du dich vor deinem eigenen Wort fürchten musst. Klar Respekt muss sein und wir sind auch niemals respektlos, aber wir müssen nie unsere Meinung fürchten, meinte ich und legte den Schwamm an die Seite und ließ mich mit meinem Oberkörper auf seine Brust sinken, merkte wie sich das warme Wasser um meine untere Taille schloss. Er hörte mir zu, als ich von den Mondfest sprach und war neugierig, wollte mehr wissen, auch wenn ich wusste, dass er niemals von selbst etwas erzählen würde, konnte der Alpha ihn immer zwingen zu reden. Das weiß ich selber gar nicht. Ich weiß nur, dass sie zur Essenzubereitung beigefügt werden, in die Weine gemischt und auch verbrannt. Das es die Wölfe auch etwas ruhiger macht, behielt ich für mich, konnte so ein wissen auch gefährlich sein. Die Wölfe versuchen sich gar nicht so zu kontrollieren. Sie sagen, was sie denken, sie machen das was sie wollen, sie nehmen sich das wonach ihnen der Sinn steht. Gleichen steht mir als Mensch auch zu, sind andere Personen beteiligt, steht der freie Wille im Vordergrund. Niemand würde etwas machen, was dem anderen schaden würde, weder Mensch, Wolf noch Sklave. Ich richtete mich wieder auf. Wenn ich dich also küssen will, dann mache ich das einfach. Solange du keinen festen Partner hast und ich weiß, dass du mir zugeneigt bist. Mich schön findest. Ich frag dich nicht, meinte ich und küsste ihn wieder innig und ließ ihn wieder. Bei dem Fest sind wir alle zusammen. Wir essen und trinken zusammen, niemand zieht sich zurück, außer es wird sehr intim, wobei das den einen oder anderen auch nicht stört, das Verlangen zu groß wird, als das man es in sein Bett schafft. Wie laufen diese Mondnächte bei euch ab? Ich weiß nur, dass kaum jemand raus geht.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Laut musste ich auflachen, als er mich fragte, ob er lieber über mich herfallen sollte wie ein Tier. Meinte er im Satz davor, dass ich ja ein Mensch sei und dadurch auch zerbrechlich. Ich weiß, wir sprechen nicht über unsere Clans, aber da wo ich herkomme, unterscheiden die Wölfe nicht zwischen Menschen und ihres Gleiche. Die im Clan aufgenommen Menschen, sind den Wölfen vollkommen gleichgestellt, erzählte ich ihm und nahm seinen Arm und wusch darüber. Ich kann selbst dem Alpha meine Meinung sagen, solange ich es respektvoll tue, etwas was hier nicht geht. Etwas was ich hier schon beobachten durfte, selbst die eigenen Wölfe des Clans fürchtete sich vor dem Alpha und redete ihm eher nach dem Mund, anstatt offene Worte. Klar achten die Wölfe schon darauf, dass sie uns nicht zerbrechen, aber sie behandeln uns auch nicht wie rohe Eier. Wir feiern die Mondfeste mit ihnen gemeinsam offen und zusammen. Es versteckt sich niemand in der Kammer, wenn der Mond das Tier in euch hervorholt. Im Gegenteil, sie beziehen uns vollkommen mit ein. ich lehnte mich in der Wanne zurück und schwelgte in Erinnerungen. Die Vollmondfeste sind bei uns sehr beliebt. Unsere Druiden haben sogar eine Kräutermischung entwickelt, die uns Menschen hilft die Empfindungen eines Wolfes nachzuspüren. An diesen Abenden, kann ich riechen, schmecken und fühlen wir du, Yuu. Sämtliche Sinne sind so fein gestellt, das ich selbst glaube, dass der feinste Luftzug meiner Haut schmichelt. Einfach unbeschreiblich und selbst wenn die Wölfe wilder werden, vielleicht auch das eine oder andere Spielchen mit einem treiben, so hat niemand Angst davor, dass sie etwas tun, was einem schaden könnte. Sie lassen ihren Instinkten freien lauf und wissen doch intuitiv, was geht und was nicht. Warst du jemals schon vollkommen unkontrolliert und hast dich all deinen Trieben hingegeben?, wollte ich von ihm wissen. Kam mir alles doch so kontrolliert vor, diese Distanz zwischen Menschen und Wölfe und auch, dass sie die Wölfe zu den Monden zurückzogen in ihre Kammern, als würde sie sich vor sich selbst fürchten. Vielleicht weil sie keine Kontrolle mehr über sich selbst haben.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 29.07.2021

      Den Zungenkuss erwiedert, spürte ich die feinen Bewegungen durch seinen Körper gingen. War ich mir dessen durchaus bewusst, dass er alles intensiver wahrnahm als ich, bekam ich immer nur auf den Vollmondfestene einen Geschmack darauf, wie es sich anfühlte solche Sinne zu haben. Ebenso etwas, was mir fehlte. Sie riechen, zu schmecken und zu fühlen wie ein Wolf, fühlte man sich doch viel verbundener, wenn man solche intensiven Wahrnehmungen hatte. Es schlich sich sogar ein wie ein Droge, dass man mehr davon wollte und selbst immer wieder nach Berührungen und Intimitäten suchte, nur um Ansatzweise diese Kribbeln auf der Haut und Beben im Körper zu fühlen. Ein richtiger Wolfspartner konnte dies auch fühlen, allein weil die Emotionale Wahrnehmung durch das Bissmal auf beide übertragen wurde. Man selbst fühlte durch den Wolf und die Sinne passten sich für solches Liebesgeflüster an, im Laufe der Jahre auch andere Wahrnehmungen, auch wenn sie niemals an den eines Wolfes herankamen. Seine Hände glitte über meine Wirbelsäule und ich löste schmunzelnd den Kuss, war er immer so behutsam mit mir. Ich zerbreche schon nicht, lächelte ich ihn an und küsste ihn noch einmal auf die feuchten Lippen, nahm den Schwamm wieder und schob ihn über die Schulern in seinen Rücken, sah ihn dabei in seine hellbraunen Augen. Du bist immer so behutsam.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 28.07.2021

      Ihm kam es so vor, als würden wir uns eine Ewigkeit schon kennen und doch entpsrach es nicht der Wahrheit. Ich wusste manchmal nicht, wie tief seine Gefühle gingen und ob er sich diesem Bewusst war. Ich war hier nicht aus freien Stücken, sondern weil ich eine Gefangene war und er war einfach ein netter Wolf, der mir gerne Gesellschaft leistete, die eine tiefere Ebene annahm, als ich am Anfang bebachtichte. Mich auf seinen Schoß gezogen, küsste er mich inniger und schob seine Hände auf meine Hüfte. Meine Hände schoben sich in seine Haare, während meine Zunge über seine Lippen leckte und sich dann Einlass holte. Mit seiner Zunge anfing zu tanzen und dabei seinen Mundraum immer wieder erkundete. Fühlte ich die spitzeren Zähne mit meiner weichen Zunge, die ihn als einen Wolf enttarnten. Meine Oberschenkel sttießen bereits an den Rand der Wanne, das Wasser schwappte immer wieder, bis es sich wieder halbwegs beruhigt hatte.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 27.07.2021

      Kichernd nickte ich. ich bin jetzt ja auch schon länger als ein halbes Jahr hier, wäre doch eine Schande, wenn ich meinej besten Freund hier nicht etwas kennen würde, sagte ich zu ihm und wusch ihn weiter, als er seine Hand in meinen Nacken schob und unsere Gesichter näher brachte. Was faszinierte mich seine Art. Hier war ein wildfang und vermutlich als Kindskopf abgestempelt, galt als verwegen weil er sich kaum um die Regeln Scherte oder dem was sich gehörte. Bei mir zu Hause allerdings würde er als schüchtern und zurückhaltend gelten, weil er oft Stillschweigend um Erlaubnis bat für sachen die er sich nehmen konnte. Unbekannt und doch faszinierend für mich wurde ich doch als kind bereits von den Blutmondclan aufgezogen und hatte so manche Manier erst hier kennengelernt. Ich überbrückte die letzten Zentimeter und küsste ihn, knabberte sachte an seinen Lippen und ließ den Schwamm im Wasser los, um ihm selbst eine Hand in den nassen Nacken zu schieben. Wie immer waren seine Lippen warm und weich, feucht von dem Bad, doch herrlich schön zu küssen.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 27.07.2021

      Ich strich mit dem Schwamm über seine Schultern und tauchte ihn wieder ins Wasser, um den Schaum abzuwaschen. du denkst an eine Wasserschlacht, aber wenn ivh sowas höre dann denke ich direkt an unzüglichere Aktivitäten, guckst ich amüsiert, war seine Tugenhaftigkeit doch irgendwie süß und niedlich, würde man so eine Aussage bei uns mit einem wissenden Schmunzeln abtun, aber wir hatten auch nicht so ein ausreichendes Beschäftigungsangebot wie hier, Theater, Musik Spektakel oder ähnliches, es war alles hier wie eine andere Welt und doch faszinierend wofür die Leute Zeit hatten. Sein genüssliches Seufzen war süß und ich beugt mich vor stahl mir einen kleinen Kuss von seinen Lippen. Ehe ich mit dem Schwamm seinen Bauch unter Wasser säuberte.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Lachend sah ich ihn an. Und mit welcher Begründung? Noya badet gerne bei mir und macht sich in meiner Wanne breit, kicherte ich und genoss die Finger auf meiner Haut, wie er sachte darüber strich, bis sich ein wohliges Kribbeln ausbreitete und mein Herz schneller schlug. Ich nahm den Schwamm aus dem Wasser, dass es so laut prasselte auf der Oberfläche. Die Seife genommen schäumte ich den Schwamm ein und hob mich leicht an.Findest du? Oder ist das dein Wunschdenken?, fragte ich ihn und hatte er mit dem Vergleich durchaus recht, doch würde es nie soweit kommen. Wir standen auf anderen Seiten und doch sehnte sich ein Teil in mir nach diesem Moment, dass es wahr werden könnte. Einfach ohne Blicke ohne das es sich falsch anfühlte. Mich zu ihm gedreht, legte ich den Schwamm auf seine Brust und fing an ihm den Dreck von der Haut zu waschen. Und fühlt es sich gut an?

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Ich musste erneut lachen und sah zu noya wie er sich komplett auszog und in die Wanne stieg, sich darin seufzend zurücklehnte. Es war schon komisch wie intim wir miteinander waren, würde ich das zz hause erzählen dann würde ich genauso befremdliche Blicke erhalten wie er sicherlich hier auch. Doch noya war für mich ein Beweis, dass diese alte Fede nicht unbedingt weitergeführt werden müsste, aber das entschieden die alpha und selbst wenn, wären wir sicherlich nie wieder ein Clan. Ich begann meine Kleidung auszuziehen und warf sie auf eiben hocker, ehe ich meine Haare löste, sodass sie meinen Rücken hinunterglitten. mach dich mal nicht so breit, sagte ich zu ihm und stieg selbst in das warme Wasser und lehnte mich zurück bis ich seine Brust in meinem Rücken fühlte. ja wirklich gut, , sagte ich und nahm seine Hände die ich auf meinen Bauch zog und meinen Kopf auf seine Schulter legte.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Ich spürte wie er sich von hinten näherte und mich in den Arm schloss, er tief Luft holte und scheinbar meinen Gruch einsaugte. Auch wenn er sich mir gegenüber schüchtern und manchmal unbeholfen benahm, wusste ich, dass er mich vermutlich mit einen Arm hochheben konnte. Die Kraft der Wölfe war nicht zu unterschützen und ich war ihm körperlich mehr als nur unterlegen, aber ich wusste, dass er mir niemals wehtun würde. Seine Stirn an meinem Hinterkopf gespürt, drehte ich mich leicht in seinem Arm und lächelte ihn an, bis seine Stirn an miner lehnte und ich die Arme um ihn legen könnte. ich hab mich zwar gewaschen, aber wann schon mal Wasser in der Wanne ist, dann kann ich auch mit reinkommen, gluckste ich amüsiert und sah dann in seine hellen Augen. Hoffte ich doch, dass er recht hatte und nicht doch vermählt wurde und er mir so lange als Freund erhalten blieb. Nein, ein normaler Tag hier und scheint ein langeweiliger bei dir zu sein, kicherte ich und drehte mich wieder in seinem Arm und stellte das Wasser an und ließ Schwamm und Seife hineingleiten. Dann mal rein mit dir sonst habe ich es umsonst warm gemacht hatte

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Ich musste lachen, als er versuchte auf beides eine Antwort zu geben, wusste ich doch, was für ein Raufbold er war und er gerne sich Kopfüber in ein Gefecht stürzte ohne auf sich zu achten. Du fandest einfach beides gut, sagte ich zu ihm, als ich mich umdrehte und er seine Kleidung ablegte und sich die Schuhe auszog. Ich sah nicht beschämt weg, auch wenn sicherlich hier viele Frauen wegen einem nackten Oberkörper errötete, tat ich das nicht. Yuu gefiel mir, war trainiert und man sah ihm an, dass er ein Soldat war. Ich versteckte meinen Blick auch nicht hinter einem Fächer oder versuchte es in Worte zu packen, wenn der Blick schon alles aussprach. Ich hoffe du bekommst deine Liebeshochzeit irgendwann und wirst nicht an jemanden verkauft, sagte ich zu ihm und erhitzte den Kessel, während ich zwei Handtüchter herausstuchte und etwas Seife. Doch ich hatte inzwischen genug gesehen, um zu merken, dass er sicherlauch auch irgendwann mit jemanden vermählt werden würde. Dann auch keine Zeit mehr für mich hatte, davor hatte ich wirklich Angst. Ich besah mir den Kessel an und füllte dann die Wanne mit warmen Wasser. Soll ich mit in die Wanne kommen oder nicht?, fragte ich ihn kichernd und lehnte mich dann an den Wannenrand. Wie immer, ich hab von morgens bis Abends gearbeitet, hab die Werkzeuge und Rüstungen nachgebessert und musste Werkzeug herstellen und deiner? Bis auf die Schlacht mit demGhul?

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Achja diese Höflichkeit, etwas, was es bei mir zu Hause nicht wirklich gab. Da ging es eher pragmatischer zu und man sagte, was man dachte. Also ist es ein schöner Abend, weil du eine Konfrontation mit einem Ghul hattest? Oder ist es ein schöner Abend, weil du noch Zeit gefunden hattest bei mir vorbeizuschauen?, fragte ich ihn und lächelte ihn genauso an wie er mich. Bei Noya war es einfach zu sehen, ob er wirklich etwas höflich, freundlich und nett meinte, nicht wie bei manch anderen, denen man das Grinsen in das Gesicht getackert hatte und man nie wusste, was sie wirklich dachten. Zumal ich auch nicht über die Wolfssinne verfügte. Ich hatte von dem Blut meines Alphas getrunken und war damit in seinen Clan aufgenommen worden, aus diesem Grund konnte mich ein andere Wolf nicht einfach unterwerfen, weil das Alphablut es von meinem Oberhaupt verhinderte. Vermutlich eine Sicherheitsmechanismus aus alter Zeit, damit man seinen Clan nicht verraten konnte, solange man treu hinter ihm stand. Stimmt ihr heiratet ja aus politischen Gründen, fiel es mir wieder ein. Auch etwas, was es bei uns nie geben würde. Wir wählten Partner weil wir sie liebten oder man feststellte, dass man zusammengehörte. Sowas könnte ich nie. Heiraten aus politischen Gründen. Ich meine man ist doch keine Ware Ich klopfte ihm weiter den Dreck aus den Haaren, auch wenn er schmollte und musste leise lachen. Selber schuld, wenn du so dreckig zu mir kommst und klar wasche ich dir den Rücken. Ich bin nicht diejenige die jedes Mal rot wird, weil sie etwas nackte Haut sieht, zog ich ihn spielerisch auf, war das am Anfang unfassbar niedlich gewesen, aber bei mir zu Hause bekam man mehr nackte Haut, Wollust und unzüchtiges zu sehen, da störte einem sowas nicht. Dann gieße ich noch etwas Wasser nach und dann kannst du baden, wenn du willst, sagte ich lächelnd zu ihr und betätigte den Hahn, damit das Wasser sich in dem Kupferkessel zur Erhitzung sammelte. Eine Erfindung, die ich schon näher in Augenschein genommen hatte, sobald ich zu Hause war, würde ich versuchen es nachzubauen, die Materialien zu schmieden dürfte mir nicht schwer fallen, bei den Übergängen musste ich nur aufpassen, damit die Metallnaht richtig saß.

    • Ivelin Ironheart hat einen neuen Beitrag "Schmiede von Ivelin" geschrieben. 26.07.2021

      Ich stellte gerade meinen Krug mit Wein beiseite und legte das Buch in dem ich las weg, als es an der Tür von mir klopfte. Bei mir in der kleinen Wohnung war es immer unfassbar warm, klar lebte ich auf einer Schmiede und das war mit so der wärmste Ort im ganzen Königreich. In meiner kurzen Hose aufgestanden, ging ich zur Tür und öffnete sie. Entdeckte einen vollkommen verdreckten Yuu davor der mit den Füßen auf und abwippte. Wie siehst du denn aus?, lachte ich und ließ ihn hinein, ehe ich hinter ihm die Tür ins Schloss fallen ließ. Ich hab mich schon gewundert wo du steckst, sagte ich zu ihm und betrachtete den jungen Wolf, der mir so ans Herz gewachsen war. Ohne ihn hätte ich mir vermutlich längst selbst die Pulsadern durchtrennt, so fern von den Wäldern und meinem Clan. Ich brauchte wie jeder aus meinem Clan die Freiheit und den Wind im Gesicht den Duft des Waldes, aber mit Yuu ertrug ich dieses Gefangenschaft wirklich gut und mit ihm war die Zeit auch hier nicht so schlimm. Ich hab noch warmes Wasser im Kessel willst du dich vielleicht waschen?, fragte ich ihn und strich ihm mit den Fingern über die Wange, betrachtete die braune Dreckspur auf meinen Fingern und strich seinem Kinn entlang. Dich kann man eigentlich in eine wanne nur stecken, lachte ich und klopfte etwas Dreck aus seinen Haareen.

Empfänger
Ivelin Ironheart
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz