[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ariana Candel
Beiträge: 92 | Zuletzt Online: 27.10.2021
Registriert am:
08.08.2021
Beschreibung
Allgemeines:
 
Name: Ariana Candel
Spitzname: Ari/Aria
Geburtstag: 21. Juli
Alter: 19
Größe: 1,70 m
 
Geschichte:
 
Hintergrundgeschichte: Aria ist die ältere Schwester von Anna und damit die Zweitjüngste der Familie. Sie hat bereits in der Mittelschule Fußball gespielt und hat an der Seijo damit fortgefahren. Sie ist eine der Ältesten der Mannschaft und nach der Kapitänin eine der wichtigen Ansprechpartner für die jüngeren Schülerinnen.
 
Familie: Anna ist ihre kleine Schwester, dazu hat sie noch, wie sie drei ältere Brüder
 
Vorbilder: keine
 
Wünsche, Ziele etc. Journalistin werden, für die Zeitung
 
Charakter:
 
Persönlichkeit: Ariana ist sehr Verantwortungsbewusst, aber auch selbstbewusst und besitzt Durchsetzungsvermögen. Musste sie bei drei älteren Brüdern. Ansonsten ist sie freundlich, besitzt die Grundzüge der Höflichkeit, aber auch eine humorvolle Seite. Sie ist etwas zurückhaltender als die anderen Fußballmädchen, aber dem einen oder anderen Spaß und Streich nicht abgeneigt. Dagegen nimmt sie ihre Schule aber sehr ernst, was das Lernen angeht, ist sie nicht faul oder nachlässig. Sie ist sportbegeistert, dies ist aber nicht der Mittelpunkt Ihres Lebens. Technisch ist sie auch nicht unbegabt
 
Vorlieben: Sie macht wie ihre Schwester gerne Fotos, schreibt aber auch gerne. Sport im Allgemeinen, sie sieht gerne Filme und spielt Computerspiele. Sie filmt gerne die Spiele der Mädchen
 
Abneigung: saure Speisen, Krabben und Meerefrüchte, Lügen, Untreue, Arroganz, zu verlieren, Stress
 
Merkmale:
 
Stärken: Sie ist recht ausgeglichen, gut im Umgang mit Technik und Computern, hilfsbereit und verantwortungsbewusst. Aufgrund ihrer Position hat sie auch eine gute Beobachtungsgabe und ist ziemlich strukturiert
 
Schwächen: sie verliert sich gerne in Fotografie, schreiben und Film, sie wirkt oft sehr grob, vor allem im Spiel wenn sie eine Spielsutation durchschaut hat und Anweisungen gibt. Sie ist oft sehr streng mit sich selbst aufgrund ihrer Position der Klassensprecherin und der Arbeit bei der Schülerzeitung
Geschlecht
keine Angabe
    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. Gestern

      Du hast die selben Rechte wie ich. Du willst dienen Freund beschützen udn vor Schäden bewahren. Das ist mehr als verständlich. Tu dir also keinen Zwang an erklärte ich, als Matsukawa erklärte er könnte Ann genauso gut warnen. Oikawa mischte sich direkt mit ein und ich musste tatsächlich lachen. Wenn du eine kleine Schwester hättest begann ich und sah mich zu ihm um. Garantiere ich, dass du einen ähnlichen Beschützerinstinkt hättest, vielleicht sogar noch weiter ausgeprägt. Ich werde mich in nichts einmischen, keine Vorschriften machen. Sie soll ihr Leben leben, ihre Erfahrungen machen, aber bei so etwas kann ich eben nicht anders. Manchmal kommt das einfach über mich. Als ich von dem Kuss erfahren habe, bin ich ja auch nicht direkt aufgestanden und habe die beiden auseinander gerissen Wir waren beinahe im selben Alter hatten uns immer gegen unsere Brüder und ihre Sticheleien wehren müssen und in jeder Familie gab es Streit. Sie war das Küken und ich wollte einfach das es ihr gut ging. Ann nimmt es mit dieser Masse an Menschen auf musste ich lachen, war sie das gewohnt, auch wenn sie sich immer wieder aufregte. Sie wusste nichts von dem war bös gemeint. Meine Brüder sind gar nicht so schlimm aber wenn es um ihre Schwestern geht, etwas übervorsichtig. Sie glauben uns beschützen zu müssen, dabei können wir das ganz gut selber fuhr ich fort. Ich würde jetzt keinen Streit deswegen anfangen, jeder hatte seine Meinung und die sollte respektiert werden.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 25.10.2021

      So ähnlich schmunzelte ich, als er meinte, sie würden schon verdorben zu uns stoßen. Ganz so krass hatte ich es nicht beschrieben, aber das Auswahlverfahren zeigte bereits zu Beginn, wer für den Sport gemacht war und wer nicht. Meine Finger weiter über seinen Rücken fahren lassen, maskierte ich die Milch ein. Noch nichts. Ne kleine Warnung lediglich erklärte ich schmunzelnd, als Ann ein wenig an die Decke schoss. Sie nahm das viel zu ernst doch tatsächlich steckte da auch ein wenig ernst in den Worten. Ich wollte sie nicht sehen, wenn sie solche schlechten Erfahrungen machte, auch wenn es die waren aus den man lernte. Sie war Familie und ich passte eben auf. Ich war jetzt kein Anstandswauwau, ließ ich sie natürlich machen. Es war ihr Leben, das sollte sie leben, dennoch gab ich eben auf sie acht. Unsere Brüder waren weitaus schlimmer und ich erinnerte mich an einen Vorfall, der mir unendlich peinlich war. Den Kopf geschüttelt, war ich kurz etwas gedankenverloren und sah ihr nach, als sie beschloss noch weitere Fotos zu machen. Ich bin noch harmlos, gegen unseren ältesten Bruder erklärte ich Jayna und ließ von dem Rücken Matsukawas ab. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt rieb ich den letzten Rest der Sonnenmilch in meine Hände und setzte mich zurück auf mein Handtuch. Mich auf den Rücken gelegt, ließ ich mir die Sonne wortwörtlich auf den Bauch scheinen. Wir hatten dieses Mal mit dem Wetter richtig Glück..

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Die kommen schon rauh bei uns an. Liebe kleine Cheerleader können wir auch nicht gebrauchen, die sich um jeden Fingernagel sorgen machen. Den Rest gucken sie sich ab. Vorbild ist defintiv was anderes erklärte ich leise lachend. Aber auch wenn wir so sind, wie wir sind... es ist wirklich familiär und auch wenn es rauh zu geht, mehr Mist gemacht wird als alles andere. Sie haben alle ihre liebe fürsorgliche Art udn kümmern sich umeinander lächelte ich. Mir würde das schon ein wenig fehlen. Ich hatte gute Freundinnen hier gefunden, die mich nicht im Stich ließen, selbst wenn meine Zeit knapp bemessen war. Dann sollte ich es doch zeigen entschied ich mich lachend und richtete mich auf, nahm die Creme, als er etwas überrascht schien. Ich kann dich auch verbrennen lassen oder einer der Jungs betatscht deinen Rücken wenn dir das lieber ist lachte ich, schien er aber einverstanden. Du kannst dich auch hinstellen. Mir ist das recht musste er sich nicht hinlegen. Ich drehte mich in seine Richtung, setzte mich auf die Knie und verteilte die Creme auf meinen Fingern. Nicht erschrecken warnte ich ihn vor und begann die weiße Milch auf seiner Haut zu verteilen, führte meine Finger von oben nach unten und begann bei seinen Schultern diese in einem stetigen Rhythmus einzumassieren. Wird er zum Stalker, werde ich böse. Kümmere dich ja anständig um sie erklärte ich Makki nach Matsukawas Kommentar udn sah warnend zu ihm.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Ichvkamn mich da so gar nicht mehr dran erinnern, das liegt aber vermutlich daran, dass wir uns im Fußballclub, egal welche Altersstufe, alle recht ähnlich sind. Die Erstklässler mögen nkcht so aussehen, hier und da noch etwas scheu wirken, aber spätestens nach dieser Saison ist eine neue Generation Teufel geboren lachte ich leise und folgte seinen fingern, die mir ein angenehmes gefühl auf der Haut gaben. Ne, eincremen kann er auch sehr gut. Kann ich nur empfehlen erklärte ich auf Oikawas Kommentar und kicherte leise als er meinte er würde mir ein Smiley zeichnen, damit ich noch was davon hatte. Ich hoffe deine Kunst ist nicht schlechter als die kleine Massage, dann kann ich damit leben und trage einfach nichts rückenfreies mehr erklärte ich, als er ein letztes Mal meinen Rücken hinabführte. Ich konnte ja nicht wissen das du so geschickte Hände hast. Hättest du das erwähnt, hätte ich die Tasse Tee beim nächsten Mal genommen lachte ich leise und sah, kaum das er fertig war über meine Schulter. Die Beiden Streuner waren mittlerweile bei uns angekommen und sahen aus, als hatten sie ein wichtiges und belebendes Gespräch gehabt. Schön für die Beiden konnte das Csmp jetzt entspannt weitergehen. Soll ich dir auch beim eincremen helfen? fragte ich den Blocker, sollte er seinen eigenen Rat beherzigen und ich bezweifelte das er selbst, trotz der langen Arme an seinen Rücken kam.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Manchmal glaube ich, ihr Drittklässler seid die Mamas der zukünftigen Generation lachte ich leise, als er die Erstklässler erinnerte sich auch noch einmal einzucremen oder sich in den Schatten zu setzen. Er hatte kein Problem mit meiner Position und hockte sich einfach neben mich in den Sand. Ich schloss die Augen, fenoss die Geräusche um mich herum und zuckte kurz zusammen, als er seine Hände auf meine Haut legte. Nicht etwa weil sie kalt waren, aber ich hatte die Berührungen auch nicht vorausgesehen. Klar war mir bewusst das er seine Hände auf meinen Rücken legen würde, nur das wann war ein Geheimnis gewesen. Jedenfalls bis jetzt. Das hielt aber nicht lange an und ich entspannte mich mehr als flott unter seinem eincremen, welches einer leichten Massage glich. Ich bin keine Porzellanpuppe erinnerte ich ihn schmunzelnd, öffnete ein halbes Auge und schielte über meine Schulter. Abgesehen davon, machst du das richtig gut es war tatsächlich sogar ein wenig wohltuend. Vielleicht hätte ich anstatt der Tasse Tee eine Massage als Wiedergutmachung verlangen sollen überlegte ich schmunzelnd und seufzte fast lautlos, ehe ich die Augen wieder schloss.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 24.10.2021

      Ich nickte bei seinem 'Danke' und nahm die Flasche wieder entgegen, nahm selbst noch ein paar Schlucke und steckte sie dann in den Sand, ehe ich meinen Rucksack darüber legte, um sie kühl zu halten. Beine und Arme eingecremt, sowie das Dekolleté und meine Seiten, sah ich zu ihm auf, als er mir anbot, den Rücken zu übernehmen. Gerne, vielen Dank ich war ein wenig überrascht, hatte ich eher geglaubt, dass er vielleicht etwas schüchtern war, wenn es auf Berührungen zugehen, aber seine gute Kinderstube zeigte sich auch hier. Ich reichte ihn die Sonnenmilch, legte meine Haare über die Schulter und legte mich auf den Bauch, damit er auch an alle Stellen rankam. Ich ließ mir dass nicht wirklich nehmen, wenn er das schob anbot. Ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich es mir bequem mache meine Arme verschränkt, legte ich meinen Kopf ab und seufzte, bekam ich die Wärme der Sonne direkt in den Rücken.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 23.10.2021

      Ich ging langsam aus dem Wasser, nahm meine Haare und wrang sie aus, ehe ich den Strand betrat. Ann sah ich mit ihrer Kamera und ich musste lächeln. Sie schleppte das Ding überall mit hin. Meine Haare nach hinten geworfen, damit sie mir nicht Strähnenweise im Gesicht baumelten, wartete ich noch auf Matsukawa, der tropfend aus dem Wasser kam. Zu meinem Handtuch am Spielfeldrand gegangen, setzte ich mich auf dieses und lehnte mich etwas zurück um die warme Sonne auf meiner Haut zu spüren. Es war wirklich angenehm. Trinken? fragte ich den großgewachsenen Spieler und hielt ihm meine Flasche hin, ehe ich die sonnencreme herausholte und begann mich von neuem einzucremen. Der Lichtschutzfaktor war nicht sehr hoch, sodass ich trotzdem etwas Bräune gewinnen konnte. Ich war mit einer verflucht hellen Haut gesegnet und dementsprechend empfindlich.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 23.10.2021

      Ich schmunzelte als Matuskawa sich entschuldigte und meinte er hätte sich mehr angestrengt, hätte er gewusst das ich auf ihn gesetzt hatte. Mach dir kein Kopf, ich hatte ja auch brüllen und mehr anfeuern können erwiderte ich und schoss Iwaizumi ne Ladung Wasser entgegen, der meinte, er solle mich zu essen einladen. Zum einen bin ich kein ausgehungerte Wildkatze, die einem blutigen Steak hinterherrennt, wenn man damit herumwedelt. Zum anderen hat er das gewissermaßen schon getan, also ist das keine Option erklärte ich und schüttelte den Kopf. Wir waren dich keine ausgehungerten Tiere, die jedem Stück essen hinterherannten. Aber zu einer zweiten Tasse Tee, würde ich nicht nein sagen schmunzelte ich zwinkernd, erinnerte ich mich an das Gespräch von gestern und sah zu Ann und Hanamaki. Ich finde es gut, daß er so vorsichtig mit ihr ist. Zu vorsichtig ist aich nicht gesund, aber sie ist immer noch meine Schwester und es soll ihr gut gehen das hieß nicht dass ich nicht glaubte Hanamaki würde nicht gut für sie sorgen oder sich um sie kümmern, aber mir war lieber da würde jetzt nichts überstürzt und Hals über Kopf entschieden werden. Hier werden jetzt Informationen ausgetauscht, die ich nicht hören will. Ich bin raus. Viel Spaß ihr Turteltäubchen erklärte ich und zog eine Augenbraue hoch, bahnte sich da etwas an, das ich nicht hören und sehen wollte. Wolltest du den Beiden zusehen oder kommst du mit? wendete ich mich dem Blocker zu und Schwamm schon mal ein wenig voraus, ehe ich einen pubkt erreichte an dem ich stehen konnte.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 22.10.2021

      Du trägst deinen Teil sicher dazu bei, wenn auch vielleicht nicht gerade offensichtlich schmunzelte ich, als Matsukawa scheinbar aufgab und Isgard sich freute wie ein Honigkuchen Pferd. Alles klar, deine nächste Mahlzeit geht auf mich. Gut das ein All-you-can-eat nicht monströs teuer ist. Wenn du isst und man für jedes Teil zahlen muss kann man arm werden schmunzelte ich und tauchte kurz unter, aber gleich wieder auf. Wir haben schon gedacht, das geht so lange weiter bis einer von euch ertrinkt und wir diesen noch Mund-zu-Mund beatmen müssen Matsukawa jedenfalls schien seinen Spaß gehabt zu haben, hatte ich ihn tatsächlich noch nie lachen sehen, wirkte er foch eher immer mürrisch. Klar sah ich mal, wenn die Mundwinkel hochzog, aber lachen...Nein soweit ich mich erinnerte, durfte ich das gerade zum ersten Mal erblicken. Dabei ist Ann im Grunde alles andere als unschuldig, sieht man mal von einem Teil in ihrem Leben ab lachte ich, schienen die beiden beinahe wir Turteltäubchen.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 21.10.2021

      Nette Abwechslung zu dem ganzen Stress in den letzten zwei Tagen stimmte ich zu, sah wie Matsukawa wieder auftauchte, Iwaizumi aber erst kurz darauf hochkam und den Arm des Blockers auf den Rücken drehte. Ich finde das schwer zu sagen, aber Iwiazumi hat ganz schön Kraft, aber Matsukawa schlägt sich wirklich gut das Ass sah auch ziemlich siegessicher aus. Das erste Mal das ich ihn schmunzeln sehe, seit wir angekommen sind erklärte ich und zog meine Mundwinkel hoch.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Ich hätte nicht gedacht, dass sie solche Kinder sein können lachte ich, als ich sah, wie Matsukawa kurz auftauchte und wieder verschwand, war tatsächlich etwas erstaunt, wie kräftig Iwaizumi für seine Größe war, als er den Blocker an der Hüfte zu packen schien und wieder unter Wasser brachte man hier und da nur noch Arme oder Beine, sah während das Wasser nur so aufschäumte und spritzte. Die haben Spotlerlungen, die ertrinken so schnell nicht schmunzelte ich und sah zu Isgard, die Iwaizumi anfeuerte. Komm schon Matsukawa! rief ich, hatte ich nicht vor die Wette zu verlieren. Ein Essen zu bezahlen war nicht das Problem, aber wenn sie das beendeten qar der ganze Spaß schon vorbei und ich fand es wirklich lustig das mit anzusehen.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Klar, gutes Heiratsmaterial ist schwer zu finden, da muss ich doch alles checken erklärte ich, musste dann aber lachen. Nein, ich zeige so lediglich Interesse an meinem Gegenüber...okay vielleicht wage ich mich dann auch immer etwas zu weit vor, aber du musst ja auch nicht zu allem Ja und Amen sagen. Nein tut es auch versicherte ich. Ich fand ihn nett und interessant, er hatte überraschenderweise sogar das Angebot angenommen bei uns zu essen um zu sehen, wie es bei uns so lief. Können uns ja abwechseln und das mit lernen verbinden nickte ich, würde ich schon gern mehr über ihn erfahren und wenn seine Eltern so locker waren, bitte, da gab es sicher die eine oder andere Story, die ich vermutlich gerne hören würde. Er stellte sich wieder auf und ich konnte nicht anders, als einmal über seinen nackten Oberkörper zu starren, an dem das Wasser heruntertropfte. Wie denn auch, wenn er das direkt vor meinen Augen tat. Das sah alles andere als schlecht aus. Bei seinem Gesicht angekommen sah ich sie Geste, legte den Kopf schief und sah zu, woe er Iwaizumi überrascht und unter Wasser tauchte, musste ich lachen, als das wohl in einer Wasserschlacht endete und sah zu Isgard, als sich diese näherte. Mhhh, schwer zu sagen. Matsukawa hat mit seiner Größe einen kleinen Vorteil, aber ich glaube Iwaizumiist ein ganzes Eck verbissener. Lust auf ne Wette? Der Sieger zahlt das nächste All-you-can-eat am Cheat-day fragte ich und drehte mich zu den Jungs. Du solltest nicht gegen deinen Freund wetten, also setze ich auf Matsukawa schmunzelte ich, sahen sie aus wir kleine tobende Jungen.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 20.10.2021

      Nur die fiesen Seiten, die mich von Anfang an unsympathisch machen schmunzelte udn scherzte ich, als Matsukawa meinte er war gespannt, was ich wohl noch so zu vertecken hatte. Da war nichts, tatsächlich nichts, war ich nicht der Meinung das ich das musste. Entweder man mochte mich oder ließ es eben bleiben. Bis zur Hüfte ins Wasser getaucht, drehte ich mich in Richtung Strand und tauchte ab, fühlte das kühle nass sich an meine Haut schmiegen und tauchte wieder auf meine Haare aus dem Haargummi gelöst, strich ich diese zurück und zuckte mit den Schultern. Du hast eine interessante Art, sicher auch ne interessante Kindheit gehabt. Ich glaube gar nicht das alles so langweilig und normal war, wie bei jedem anderen. Die Menschen hinter einem interessanten Menschen kennenzulernen, finde ich spannend erklärte ich, sprach da vermutlich das Interesse in Form von Journalismus aus mir. Hinter die Fassade eines Menschen zu gucken, war dementsprechend normal für mich um meine Neugier zu stillen. Wir sollten das Sonntagsessen zu dir verlegen, klingt spannender als das Chaos bei mir lachte ich leise, würde ich das schon gerne sehen, wenn der grosgewachsene Kerl auch mal aufs Korn genommen wurde

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 19.10.2021

      Du kennst sie besser, aber ich bin doch etwas verwundert. Interessant sind ihre Reaktionen auf jedenfall schmunzelte ich, als ich auch schon als Eolf im Schafspelz bezeichnet wurde. Wie darf ich das denn verstehen. Ich bin absolut authentisch erklärte ich. Gut ich konnte natürlich auch anders, aber meine Stimmung war gut und dementsprechend auch meine Reaktionen. Ich hatte meine grwchen Züge, war ehrlich und manchmal auch etwas vorlaut, aber ich war eben nicht nur so und aus diesem Alter lange raus. Außerdem kommst du ziemlich nach mir, wir haben ziemlich viel gemeinsam, also hast du dich gerade im Grunde selbst so bezeichnet steckte ich ihr die Zunge raus. Ich werde immer neugieriger auf deine Eltern schmunzelte ich, als er meinte er hatte eine gute Erziehung. Von wem hast du eigentlich deinen Humor? fragte ich, war ich tatsächlich etwas neugierig. Er war mit Bestattern aufgewachsen, woher seine Höflichkeit stammte konnte ich mir also denken, aber ich war doch interessiert daran, welcher Elternteil ihm wohl diesen Charakterzug vererbt hatte. Das Wasser war angenehm kühl und ich ging weiter rein, wartete immer mal und sah über meine Schulter um zu sehen ob Matsukawa auch nachkam. Auch jungen fanden kaltes Wasser jetzt nicht so toll. Es gab da auch die empfindlicheren, obwohl ich den Blocker nicht als solchen einschätzte.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 18.10.2021

      Einverleiben wollen, finde ich besser schmunzelte ich, als Hanamaki nach einem Wort suchte das wohl passte. Die beiden scheinen ziemlich besitzergreifend, wenn ich da so zuhöre und von dem was ich beobachtet hatte. Iwaizumi war eifersüchtig, obwohl Isgard bereits zu ihm gehörte und Oikawa? War sicher nie so hinter einem Mädchen hinterher, jedenfalls konnte ich mich nicht daran erinnern, dass ich mal was davon gehört hatte, daß er sich um ein Mädchen so bemühte udn so viel Geduld aufwies. Scheinbar mochte er Jayna wirklich. Die Beiden sind groß und kriegen das schon hin, also nicht so den Kopf zerbrechen. Läuft es schief sind wir ja da. Ich hingegen lobe den Tag jetzt schon mal vor dem Abend. Ich hab hier scheinbar einen Gentleman erwischt schmunzelte ich, nahm die Hand von Matsukawa an und ließ mir auf die Beine helfen. Vielen Dank lächelte ich ihm zu und sah kurz auf unsere Hände. Seine waren gigantisch gegen meine filigranen. Kein Wunder das du ein guter Blocker bist. Deine Hand ist echt groß, kraftvoll und deine Finger sind wirklich lang. Ich hab das Gefühl ich hab ne Zwergenhand gegen deine hatte ich bei dem Spiel doch aufgepasst und tatsächlich auch ein wenig gelernt. Dann lass uns gehen sah ich zu ihm hoch und ließ seine Hand dann los. Ich wollte ja nicht zu aufdringlich wirken, auch wenn ich zugeben musste, daß man sich mit ihm an seiner Seite wirklich sicher fühlen konnte. War angenehm und wirklich höflich und freundlich war er auch. Warum die Mädchen alle auf Oikawa abfuhren verstand ich beim besten Willen nicht. Die Jungs waren alle klasse und keiner sah jetzt wirklich hässlich aus. Sie waren groß trainiert, wirklich zuvorkommend...Alle blind schmunzelte ich für mich und ging in Richtung des Wassers.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 17.10.2021

      Als würdest du Isgard anders kennen schmunzelte ich, sah Iwaizumi immer noch nicht glücklich aus, aber es roch jetzt nicht nach Ärger, wobei ich mir da bei Jayna nicht sicher war. Oikawa schien da was versteckt halten zu wollen und ich konnte ahnen was. Kompliziert scheint da immer noch was zu sein. Eigentlich hatte ich heute morgen gedacht, da ist alles wieder so rosarot, das die Einhörner Regenbögen im Strahl kotzen können erklärte ich leise und stimmte Matsukawa zu. Keine Sorge mache ich, wir wollen ja nicht, das mir wegen euch noch die Zähne ausfallen. Aber gerade ist er im Urlaub gab ich leise lachend zurück. Die Beiden gaben schon ein gutes Paar ab. Sie passten nicht nur äußerlich zusammen, auch charakterlich stimmte das so, wobei meine Schwester mal wieder ein wenig rosa anlief. Da scheint noch jemand ne Abkühlung gebrauchen zu können grinste ich und erhob mich. Ich bin auch für ne Runde planschen, es sei denn du dümpelst gerne für dich selbst durch den See schloss ich mich dem einfach mal an und ging nicht davon aus, dass er etwas dagegen hatte, wenn ich mich selbst einlud

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 17.10.2021

      Nachdem sich dann alles scheinbar doch wieder gelegt hatten, spielten die Jungs weiter als wäre nichts geschehen. Zugegeben machten sie aber viele Fehler, selbst Oikawa von dem es immer hieß er war so gut. Er war nicht bei der Sache das war deutlich zu sehen. Ungewöhnlich denn selbst im schulischen zeigte er immer eine nahezu perfekte Konzentration. Er selbst entschuldigte sich auch erneut, erklärte das, was sich sicher der eine oder andere gedacht hatte und blies das Spiel dann ab. Einen schlechten Tag konnte jeder haben, selbst jemand wie er. Ich hatte Ann bei dem machen von Fotos gesehen, als sich ihr Beinahe-Freund dann auch schon zu uns gesellte und fragte, ob meine Schwester gute Fotos gemacht hatte. Ich lehnte mich etwas zurück, warf den Beiden einen setenblick zu und richtete mein Gesicht dann der Sonne zu. Ihr wisst schon das ihr aussieht wie zwei Zuckerwürfel oder. Beim angucken bekommt man fast Karies schmunzelte ich und stützte mich auf meine Hände. Es war wirklich heiß und ich brauchte nicht mehr lange und eine Abkühlung würde nötig werden. Nein, er hat nen Ball kassiert erklärte ich Isgard, die glaubte Iwaizumi hatte die Sonne zu lange angebetet, da sein Gesicht noch immer Stellen aufwies. Das musste tierisch weh tun und ich frsgte mich, wie er es schaffte so cool zu bleiben.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 16.10.2021

      Ich sah kurz über meine Schulter, zu Isgard und Jayna, als es bei den Jungs auch schon losging. Oikawa schien entweder völlig konzentriert oder er war in Gedanken, jedenfalls brauchte er etwas, bis er auch schon die Angabe machte. Okay, jetzt weiß ich warum die Armeder Jungs so aussahen blinzelte ich. Der Ball war verdammt hart und ging auf die andere Seite direkt....in Iwaizumis Gesicht. Autsch verzog ich das Gesicht, knallte das ganz schön und ich wusste nicht ob es Wut war oder der Ball, aber Iwaizumi machte gerade jeder Tomate Konkurrenz, die absolut reif war. Pubkt ist Punkt, das zählt sah ich schmunzelnd zu Ann, als sie meinte er müsste da wohl noch etwas üben. Erfolgreich versenkt flüsterte ich, wollte ich Iwaizumis Zorn nicht auf mir haben, als ich schon sah, wie Hanamaki Ann zeigte sie solle ein Foto davon machen. Leise kicherte ich und sah dann zu Matsukawa der meinte sie wären sonst wohl besser. Ihr habt ja gerade angefangen, deswegen hält euch keiner für schlecht schmunzelte ich, schien es wichtig für ihn das zu erklären. Fehler passierten auch bei uns, war kein Weltuntergang, wobei Iwaizumis Gesicht aussah als könnte es Eis gebrauchen. Seine Bitte, die doch ziemlich harsch war, ließ jedenfalls alle stramm stehen, außer die Gruppe in der er sich sonst bewegte. Angst oder Respekt? überlegte ich laut, war das doch ne Leistung, wenn alle auf einmal so hochkonzentriert waren. Du tust fast so, als würden das erste Mal Mädchen zu gucken lachte ich leise als Matsukawa den zukünftigen Freund meiner Schwester bat, nicht auch bekloppt zu werden

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 16.10.2021

      Wir gingen immer weiter der Reihe nach, bis selbst Isgard, die am Sichersten war, was das anbelangte, nicht mehr vernünftig zum Schuss kam. Das Training wurde danach auf flott beendet, da fragten die Jungs schon ob ein oder zwei Mädels von uns Pfeifen konnte, da sie scheinbar dafür nicht genug Spieler hatten. Verzichte, danke erklärte ich, als unsere Kapitänin fragte, ob noch eine Lust hätte. Mir Taten die Beine ganz schön weh, nicht nur von der ganzen Schwimmerei und Springerei, auch von dem Training zuvor. Ich ging zu meinen Sachen, nahm meine Sportklamotten mit und legte sie zur Tasche. Mir das Handtuch genommen, trockenete ich meine Haare kurz ein wenig ab, damit sie nicht mehr tropften und richtete mein Schwimmdress. Dann gesell ich mal dazu. Ich hab ja sonst keine Zeit, vielleicht verstehe ich ja dann, warum die Mädchen so drauf abfahren schmunzelte ich als Ann meinte sie wollte bei den Jungs zusehen. Ich ging ihr nach, legte mein Handtuch Handtuch den Rand des Spielfeldes und machte es mir bequem.

    • Ariana Candel hat einen neuen Beitrag "See" geschrieben. 13.10.2021

      Das Training lief gut, auch wenn ich nicht weniger oft im Sand lag, wie irgendeines der anderen Mädchen. Jeden Haken den ich ansetzte, endete mit dem wegrutschen, weil der Grip einfach fehlte und man permanent irgendwo stecken blieb. Dennoch hatten alle sichtlich ihren Spaß. Die Beine brannten, der Spann auch und ich brauchte eine Zeit um mich auf das Gefühl des harten Leders einzustellen und mich daran zu gewöhnen. Der Vorteil wenn man nicht zurückzuckte...die Haut wurde taub und man bekam das gar nicht mehr so schmerzhaft mit. Meine Haut klebte jedenfalls vor Sand, als Isgard abpfiff und die Sonne recht hoch stand und uns schwitzen ließ. Fallrückzieher war nicht unbedingt meine Stärke, doch Isgard schien die nächste Übung für angemessen zu halten und ich hatte den Vorteil der Erfahrung damit. Wie die anderen wurde ich die nassen Klamotten los, sah wie Isgard und Ann ihre Annahmen machten und machte mich selbst bereit. Mandy Das Zeichen gegeben, dass ich bereit war, wartete ich auf den Ball, lief los, sprang ab und merkte schon jetzt, das ich zu viel Schwung hatte. Denn Ball getroffen, flog er unkontrolliert in eine ungewünschte Richtung und ich selbst hatte das Problem, dass ich nicht auf den Füßen im Wasser landete, sondern auf dem Rücken. Das passiert, wenn man das nicht so oft macht brummte ich, kaum das ich aufgetaucht war und strich mir ein paar Haare aus dem Gesicht, während ich mir mit der Hand über den Rücken fuhr. Es zwiebelte zwar auf der Haut, aber der Boden war deutlich härter. Ich schwamm los und holte den Ball zurück und stellte mich wie alle anderen auch wieder an.

Empfänger
Ariana Candel
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz