Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#25 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 15.06.2020 17:30

Ich zog die Augenbrauen hoch kaum das sie scheinbar eine Blitzidee hatte. Ich sah wie sie sich an dem Bücherregal zu schaffen machte und eine kleine Hülle herausholte. Schon jetzt schien sie begeistert. Sie legte den Film ein und kam zurück auf die Couch gehechtet. Kaum das sie saß hatte sie schon wieder Knabberzeug in den Armen und drückte Play als sie erklärte das es Aufnahmen von ihrem Vater waren. Gespannt sah ich auf die Mattscheibe auf der gerade ein Volleyballfeld aufgeblendet wurde. Ich hätte ja gerne losgelacht aber ich kannte sie und es gab sicher nichts was sie neben Monsterfilmen mehr begeisterte als der Sport Volleyball. „Das sind die Meisterschaftsspiele aus Amerika", stellte ich fest. Sie hatte mir davon erzählt das sie dort studieren wollte. Sie würde mir sicher fehlen, aber es war ihr Traum im Ausland zu spielen und ich würde sie davon nicht abhalten. Außerdem hatten wir noch etwas Zeit. Ich Sha zu ihr rüber, wie sie gebannt auf den Fernseher starrte und sich immer mal wieder was in den Mund schob.

#24 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 15.06.2020 17:23

Ich sah zu Iwaizumi der mir gerade den Vorschlag gemacht hatte etwas anderes zu gucken und es bildete sich ein Schmunzeln auf meinen Lippen. Von Geisterfilmen hatte ich heute die Schnauze voll, das Unwetter und das eigentlich eher banlae Geschehen hatten mir gereicht. Ich hopste auf die Beine, ging zu dem Bücherregal das neben dem Fernseher stand und zog eine CD heraus. „Liebesfilme habe ich nicht vor zu gucken, aber ich hab da so eine Idee", bei dem ganzen Stress bezweifelte ich das Iwaizumi dies kannte, kam er doch eher spät nach Hause. Die Turniere rückten immer näher und die Mannschaft trainierte oft bis zum umfallen. Mich vor den Fernseher gehockt holte ich den Film heraus und legte die gebrannte ein, schloss das Gerät und eilte zurück zum Sofa. Auf dieses gesprungen, nahm ich mir ein bisschen was von den Snacks. „Mein Vater hat es aufgenommen für mich", erklärte ich und drückte Play. Der Fernseher sprang an und vor uns auf dem Bildschirm erstreckte sich ein Volleyballfeld. Es waren die Spiele aus dem Ausland und ich hatte noch keine Zeit gehabt sie mir anzusehen. Neben Japan hatte ich auch ein Faible für die Ligen in Amerika und Russland. Ich wollte Profi im Ausland werden, hatte vor nach der Oberschule an eine Uni in Amerika zu gehen, dafür benötigte ich allerdings ein Stipendium.

#23 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 15.06.2020 14:44

„Eigentlich hatte ich nicht vor mit den Filmen aufzuhören, aber wenn du zu viel schiss hast" kurz überlegte ich, war es noch ziemlich früh und eigentlich ging ich sonst viel später nach Hause. Außerdem genoss ich die Zeit, blieb meist neben dem Training und der Schule nicht viel um diese mit Freunden zu verbringen. „Ach komm, so schlimm war es nicht", lachte ich und erhob mich als auch das letzte Maiskorn den Weg in die Schüssel fand. Sora erhob sich stellte diese gewissermaßen aus ihrer Reichweite und ließ sich auf das Sofa fallen. Schmunzelnd setzte ich mich neben sie. „Es ist unser üblicher Filmeabend, also sollten wir diesen auch wie immer verbringen. Wenn du solche Angst hast, kannst du ja was anderes heraussuchen.... Solange es kein Kitsch enthält", schlug ich vor. Ich war weder ein großer Romantiker noch jemand der viel davon hielt. Liebesfilme waren dementsprechend so gar nicht meins. Ich lehnte mich zurück, verschränkte die arme vor der Brust und legte meinen Kopf etwas zur Seite um ihr einen fragenden Blick zu schenken, darauf wartend das sie sich entschied.

#22 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 12.06.2020 09:07

Während ich die Sauerei beseitigt gesellte sich Iwaizumi dazu, hockte sich hin und begann das Popcorn gemeinsam mit mir aufzusammeln. Zu ihm aufgesehen, entdeckte ich ein Lächeln und ich schenkte ihm ein gleichwertiges. Zu zweit würde das wirklich schneller gehen. „Weitere Vorschläge für heute", draußen tobte immer noch das Unwetter und ich wusste nicht ob es so gesund war wenn ich nach dieser Nummer noch weiter Fernsehen würde. Der Abend war aber auch noch jung und ich wollte nicht das er schon nach Hause ging. Vermutlich konnte ich heute Abend sowieso nicht mehr schlafen. „Versprich mir keine Geisterfilme mehr, wenn sie ein solches Wetter angesagt haben", bat ich leise lachend und sah noch einmal zu ihm auf. Die Schale halb voll, der Boden leer nahm ich diese und stellte sie sicher auf den Tisch, damit sie nicht gleich wieder auf den Boden fiel oder ich sie runterschubste oder dergleichen. Ich kannte mich ja. Seufzend ließ ich mich auf das Sofa fallen, streckte Arme und Beine von mir und sah an die Decke.

#21 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 08.05.2020 20:33

Kaum war das Licht wieder an, machte ich mich auf den Weg zurück ins Wohnzimmer. Kurz sah ich noch wie Sora Kissen und Decke zur Seite legte und schon hoben sich wieder meine Mundwinkel. Während ich weg war, schien sie sich erneut verkrochen zu gehabt zu haben. Doch nun stand sie auf und begann damit auf dem Boden herumzukriechen. Ich ging zu ihr, sah das sie das Popcorn aufsammelte. Ich hockte mich zu ihr runter damit ich helfen konnte. Zu zweit ging das wirklich flott und ich lächelte kurz als sie mich ansah.

#20 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 22.03.2020 12:23

„Ich kann das auch und so schnell breche ich mir nichts", ich wusste ja das er es nicht böse meinte aber ich war kein kleines Kind mehr. Allerdings wusste ich auch das es keinen wirklichen Zweck hatte gegen ihn zu sprechen. Iwaizumi war, wenn er auch nicht so wirkte, sehr fürsorglich seinen Freunden gegenüber und er gab sich alle Mühe mit ihnen. Kurzerhand verfrachtete er mich auf das Sofa und ich sah noch das er mit der Taschenlampe seines Handys in dem Flur verschwand und mich im Dunkeln zurück ließ. „Wir hätten keine Geisterfilme gucken sollen", I'm Normalfall bekam ich schon schiss aber mit dem Unwetter da draußen war es noch schlimmer. Der Wind sorgte dafür das ein paar Äste an dem Glas der Fensterscheibe kratzten, während das Holz in der Stille ein wenig knarzte. Fehlte nur noch der Geist. Ich schlang die Decke kaum hatte ich sie gegriffen um mich und zog mir ein Kissen an mich. Erneut ertönte ein Donner und ich zuckte zusammen. „Beeil dich doch Iwaizumi", murmelte ich und Im nächsten Moment schaute ich mich um. Das Licht war wieder an und ich atmete erleichtert auf. Das Kissen zurseite gelegt, sah ich auf den Boden und entdeckte das herumliegenede Popcorn. Das musste ich wohl wieder aufsammeln. Die Decke weggelegt kniete ich mich zwischen Couch und Tisch und zog die Schale zu mir ehe ich auch schon damit begann den gepoppten Mais aufzusammeln

#19 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 22.03.2020 12:08

Ich schüttelte amüsiert den Kopf bei ihrem eher schmerzhaften Kommentar und im nächsten Moment löste sich ihr warmer Körper von mir. Ein Hauch von Kälte blieb zurück und kurz glaubte ich ein Anflug von Enttäuschung zu spüren, schüttelte den Kopf und musste leise lachen als sie von der Couch fiel und sicher wieder schmollte. „Lass ich mache schon, du brichst dir bei deinem Glück noch ein Bein in der Dunkelheit", da ich hier schon beinahe Zuhause war wusste ich wo ich hin musste, zog sie bei dem nächsten Blitz flott auf die Beine und dirigierte sie zum Sofa zurück. „Warte kurz, bin gleich wieder da", ich wuschelte ihr noch kurz durch die Haare, ehe ich mein Telefon aus der Tasche holte, die Taschenlampe anschaltete und mir somit den Weg leuchtete. Aus dem Wohnzimmer raus, trat ich in den Flur und ging weiter nach hinten in das Haus. An einer kleinen Kammer hielt ich öffnete die Tür und den dahinter liegenden Sicherungskasten. Kurz die Schalter überprüft, nahm ich die herausgesprungene Sicherung und drückte sie wieder rein. Es dauerte ncjht lang und das Licht erleuchtete wieder das Haus.

#18 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 09.02.2020 16:31

Iwaizumi's Arm noch immer im Klammergriff nickte ich, ehe ich merkte das er das ja gar nicht sehen konnte. „Abgesehen davon das mir gerade das Herz in die Hose gerutscht ist und vermutlich noch andere Dinge", versuchte ich mich mit einem kleinen Scherz zu beruhigen. Ein Blitz erhellte die Umgebung und ich sah ihn doch ein wenig sorgenvoll auf mich herabsehend, bevor es wieder finster wurde und ich ein Gewicht auf meinem Kopf spürte. Als er meinte das es nur ein Gewitter sei zog ich einen Schollmund, alleine schon weil er mir behutsam durch die Haare strich als wäre ich ein kleines Kind. Dennoch beruhigte es mich und mein Puls und Herzschlag regulierten sich. „Ich gehe mal nach dem Sicherungskasten sehen", erklärte ich und löste mich von seinem muskulösen Arm, ehe ich aufstand, mich in der Decke verhedderte und unsanft landete. „Menno", brummte ich und rieb mir den Hinterkopf

#17 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 09.02.2020 16:26

Gerade als ich antworten wollte, knallte es ohrenbetäubend, ich spürte das sich etwas oder besser gesagt jemand an meinen Arm klammerte und kurz darauf erloschen alle Lichter. Es war still. „Bei dir alles in Ordnung? ", ich spürte ihren festen Griff den man bei ihrer geringen Körpergröße sicher nicht vermutet hätte und sah zu ihrer schattenhaften Gestalt. Zwar wurde ein kleines Unwetter angesagt aber mit einem solchen Knall hatte ich nicht gerechnet. Ein Blitz erhellte den Wohnraum und ich sah in das verwirrte und verängstigte Gesicht Sora's. Sie war wirklich ein Schisser. „Nur ein Gewitter, alles gut", sagte ich und legte ihr kurz meine freie Hand auf den Haarschopf, ehe ich ihr durch die Strähnen strich.

#16 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 24.11.2019 21:25

„Erst bin ich ein Elefant und dann niedlich, entscheid dich mal", schnaubte ich schob mir die nächsten gepufften Maiskörner in den Mund und spürte wie es in meinem Inneren kribbelte vor Spannung. Die Musik war gruselig und ich bekam bereits Gänsehaut die sich mit jedem lauter werden immer weiter über meine Haut zog. Ich konnte meine Augen selbst wenn ich es gewollt hätte nicht vom Fernseher nehmen und hatte nun vergessen zu essen. Ein Knall ertönte und die Schale mit Popcorn machte sich auf den Weg zum Boden, während ich aufschreckte schrie und mich an das Nächstbeste klammerte was ich in die Finger bekam. Als nächstes ging der Fernseher aus, die Lichter folgten und ich war absolut verwirrt.

#15 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 24.11.2019 20:22

„Weniger lustig als niedlich, wo du doch ein solcher Freak bist was Horrorfilme angeht. Bei Geistern machst du dir aber in die Hose", gluckste ich und sah kurz zu ihr, hatte sie sich mittlerweile fast vollständig unter ihrer Decke vergraben. Die Musik verriet schon das in nächsten Abschnitt etwas passieren würde und die Melodie war wirklich gut, absolut passend zur Situation. Ich selbst hatte keine Angst war aber mittlerweile auch gespannt wie es weiterging. Eigentlich waren diese Filme immer recht überschaubar, ging es meist um rachsüchtige Geister die alles töteten was ihnen unterkam, doch hier zog es sich sogar schon etwas in die Länge und es fsb noch kein Opfer.

#14 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 24.11.2019 20:14

Da er meinte das nichts war, trat ich da auch nicht weiter drauf herum und widmete mich ganz der Handlung des Filmes. Ich hasste Geistesgeschichten weil sie mir Angst machen und trotzdem konnte ich nicht wegsehen. Immer mehr Popcorn fand den Weg in meinen Mund und damit in meinem Magen, während ich immer weiter in die Polster sank und die Decke nach und nach höher zog bis sie zu meinem Kinn reichte. „Ich weiß das du das lustig findest", murmelte ich zwischen zwei Bissen und ohne meine Augen von der Mattscheibe zu wenden, in der sich gerade sechs Teenies in einem verlassenen und zerfallenen Krankenhaus befanden, in dem ein schreckliches Verbrechen stattgefunden hatte und die Geister in diesem keine Ruhe fanden.

#13 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 24.11.2019 20:09

„Es ist nichts", erklärte ich war es sicher seltsam wenn sie von meinen Gedanken erfuhr und ich wollte nicht das sie etwas falsch verstand. Wie sie wendete ich mich dem Film zu, aß nebenbei den Tofu, den sie wie immer mittlerweile, ganz nach meinem Geschmack zubereitet hatte und stellte den Teller kaum war er leer auf den Tisch zurück. Mich in den Schneidersitz gesetzt verfolgte ich weiter die Handlung und sah immer mal wieder schmunzelnd zu Sora, die sich je weiter der Film fortschritt, weiter unter ihrer Decke verkroch. Die Schale hatte sich bereits beachtlich geleert und ich schüttelte kaum merklich und amüsiert den Kopf, während sie weiter ins Polster sank, während die Decke immer höher glitt.

#12 RE: Sora's Elternhaus

von Sora , 24.11.2019 19:42

Mir die ersten gepufften Maiskörner in den Mund geschoben verfolgte ich den Anfang des Filmes bereits völlig gespannt. Meine Konzentration auf den Fernseher war allerdings nur von kurzer Dauer, spürte ich das Iwaizumi mich anstarrte. Mit gerunzelter Stirn drehte ich mich zu ihm und legte den Kopf leicht schief, schien er in Gedanken zu sein. „Alles in Ordnung? ", fragte ich als ich sah wie er den Kopf schüttelte und sich dann dem Film zuwendete. Manchmal war er schon etwas komisch aber ich hatte von Anfang an ein Faible für ihn. Auf dem Spielfeld war er immer so energiegeladen und die Aura die in heiklen Situationen von ihm ausging sorgte bei mir immer für eine Gänsehaut. Das wir uns am Anfang der Oberschule kennengelernt hatten war echt ein Glücksgriff für mich wurden wir doch recht schnell Freunde, auch wenn ich oft Oikawa ertragen musste, konnte ich mir niemand besseren als besten Freund vorstellen.

#11 RE: Sora's Elternhaus

von Iwaizumi , 24.11.2019 19:35

„Mehr als einmal", gab ich zurück und nahm ihr den Tofu aus der Hand. Jede Woche bekam ich diesen von ihr und mittlerweile war sie wirklich gut darin diesen zuzubereiten. „Was hälst du davon wenn wir nächste Woche den Abend zu mir verlegen. Ich hab jedesmal das Gefühl wir vertreiben deine Eltern, wegen unseren Abenden", fragte ich und lehnte mich entspannt zurück, während sie sich ihre Decke nahm die sie sich jedesmal bereitlegte und diese über ihre halbnackten Beine legte. Einen Seitenblick auf sie erhascht, wie sie dort saß und bereits jetzt schon das Popcorn in den Mund schob, lächelte ich leicht, während mir Oikawa's Nachricht noch im Kopf herumschwirrte. Sie war wirklich hübsch, absolut mein Typ und wir hatten auch noch einiges gemeinsam. Was Mädchen anging war ich dennoch ein wenig anders als mein bester Freund. Ich flirtete nie offen und Sora war immer noch meine beste Freundin. In ihrer Nähe fühlte ich mich auch grundsätzlich sehr wohl, war absolut locker und man konnte echt mit ihr lachen, allerdings wusste ich nicht ob es gut war sollte es wirklich mal soweit sein das ich glaubte sie mehr zu mögen als es jetzt war zumal ich nicht in ihren Kopf gucken konnte. Ich spürte ihren Blick auf mir und schüttelte wegen der unsinnigen Gedanken den Kopf. Oikawa konnte morgen was erleben.

Dieses Thema hat mehr als 15 Antworten. Hier geht es zur Vollansicht

Top

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz